Lautsprecher-Relais und Inputselector mit Motor (von ALPS) reparieren

Erfahrungsbericht

 
MSchermer
Neuling
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Großbeeren
Alter: 51
Beiträge: 1
Dabei seit: 08 / 2019
Betreff:

Lautsprecher-Relais und Inputselector mit Motor (von ALPS) reparieren

 · 
Gepostet: 29.08.2019 - 10:20 Uhr  ·  #1
Hallo,s

ich wollte einmal von meinen durchweg positiven Erfahrungen bei der Reparatur des leidigen Inputselector-Problems der "neueren" Verstärker berichten.

Nachdem bei meinen verschiedenen Verstärkermodellen (Onkyo A-9711, Onkyo A-9511, Onkyo A-8940) immer häufiger der eine oder andere Kanal ausgefallen war, hatte ich mich zunächst nach vertieftem Forum-Studium um die LS-Relais gekümmert.
Da hier noch Ersatzteile erhältlich sind, habe ich einfach Neuteile eingebaut (man kann die alten Relais auch reinigen).
Es gab sogar ein neues Relais für meinen alten Kenwood KA-7100 :)

Die Probleme waren jedoch nicht komplett gelöst. Beim Umschalten auf verschiedene Eingänge fielen immer wieder und zuletzt extrem störend die Kanäle aus, kratzen und knisterten.

Nun gibt es viele, gut beschriebene Anleitungen zum Ausbau und Reinigen des Inputselectors (Hersteller ALPS).
Hat man es erst einmal geschafft, die betreffende Platine auszubauen, läßt er sich mit einer guten Auslötstation relativ leicht und schadlos ausbauen.

Kleine Tipps:
  • Beim Öffnen und zerlegen des Schaltergehäuses sollte man mit Fingerspitzengefühl vorgehen.
  • Die Steckplätze der z.T. verschiedenen Wahlschalter nicht vertauschen.
  • Ansonsten kann man sich die Markierung der Position ersparen. Auf allen Schaltern sind 2 kleine Quadrate, die müssen einfach immer in derselben Stellung ausgerichtet sein und Richtung Zahnrad zeigen.


Bei meinem 8940 hatte ich nach dem Öffnen des Schaltergehäuses beim Abziehen der Welle plötzlich klebrich, fettige Finger!
Der Weichmacher des großen Zahnrads hatte sich aus dem Kunststoff gelöst. Bei der kleinsten Berührung des Zahnrades löste es sich einfach in Bruchstücke auf. Definitiv nicht mehr zu retten.

In der Bucht gibt es einen Anbieter, der sich auf die Reparatur der ALPS-Schalter der Pioneer-Verstärker spezialisiert hat.
Die Schalter sind dieselben, wie in unseren Onkyo's. ;)

Hier kann man sich sowohl das große Zahnrad (41 Zähne), wie auch das kleine für die Motorwelle kaufen.
Geliefert wird nicht nur das Zahnrad, sondern auch eine umfangreiche beilderte Anleitung.
Die Teile passen super, sitzen fest und vorallem: Der Schalter funktioniert danach einwandfrei!!!

Jetzt macht das Musikhören wieder richtig Spaß! :D :D :D


PS.: ich habe leider keine Fotos gemacht
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.