TA 2620

Anschluss und Fernbedienbarkeit

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 02 / 2017
Betreff:

TA 2620

 · 
Gepostet: 03.02.2017 - 09:53 Uhr  ·  #1
Moin Leute.

Nach meiner Vorstellung hier im Forum (http://www.gardi.de/Onkyo-OOT-Forum/index.php?f=1) habe ich nun das erste Thema zu erörtern.
Es geht um meine ebay-Errungenschaft TA-2620
Ich werde die Fragen mal nummerieren um besser strukturierte Antwort zu ermöglichen.

1. Wie schließe ich Cass-Rec an meinen AV-Receiver ONKYO TX-NR 646 an?
Der 646 hat keinen analogen Audio-Ausgang. Meine favorisierte Lösung:
Ein hdmi->Composit-Adapter. Also über den Weg Audio raus zum Rec.
Zurück zum 646 geht es dann anlag, denn analoge EINgänge hat der 646 ja.

2. Ist der 2620 fernbedienbar?
a) Ich habe keine FB mitgeliefert bekommen. Ich kann vorn am Gerät auch kein Feld finden mit eine Beschriftung IR oder so.

b) Beide ONKYO-Geräte haben eine RI-Schnittstelle. Kann ich ein Kabel ziehen in der Hoffnung, dass ich den 2620 dann über den 646 fernbedienen kann?
Hat möglicherweise die etwas seltsame Verkabelung (Frage 1) Einfluss darauf?
Kann ich jedes 3,5``-Kabel dafür verwenden?

Fragen genug! Weiss jemand Antwort?

Freundlichst...Holger.
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 1002
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: TA 2620

 · 
Gepostet: 05.02.2017 - 18:09 Uhr  ·  #2
Hallo Holger und erstmal willkommen im Forum!

Glückwunsh zu Deinem neuen Tapedeck:

Hier ein paar Antworten auf Deine Fragen:

1.) Der Wiedergabeausgang des Tapedecks an einen beliebigen freien Eingang des Surround-Receivers, also z.B. Game, PC oder anderer. Nur nicht den Phono Eingang des Receivers verwenden, da der für den niedrigeren Pegel eines MM Tomnabnehmers ausgelegt ist!

So, dann kannst Du schonmal Cassetten wiedergeben, das TA 2620 ist die Quelle.

Die Record Verbindung des Tapedecks musst Du nur machen, wenn Du auch auf Cassette was aufnehmen möchtest. Nun sind Cassettendecks heutzutage aus der Zeit gefallen, sodass Onkyo keine Tape-out Anschlüsse mehr an den Verstärkern einbaut. Du kannst Dir allerdings, wenn noch frei, mit dem Zone 2 Line Out behelfen, da der auch ein Line-Signal ausgibt. Die Wahl der aufzunehmenden Quelle müsstest Du dann mit der Zone 2 Funktionalität des Receivers machen. Das ist deutlich einfacher, als über einen DA wandler zu gehen.

2.) Ja, der 2620 ist fernbedienbar, besitzt aber keinen IR Empfänger. Ich fürchte allerdings, dass das mit Deinem (zu neuen) 646 nicht funktionieren wird, da die Fernbedienungscodes zur Steuerung eines Tapedecks nicht mehr programmiert sein dürften.

Ich hatte mal (ist nun auch einige Tage her O-) ) einen TX-DS 696 Receiver, der eben Tapedecks mit RI Funktionalität und ohne eigenen IR Empfänger steuern konnte. Hier war ein RI Kabel (=stinknormales Mono Miniklinkekabel) als Verbindung der geräte erforderlich UND das Tapedeck musste auch an den Cinch Eingängen für Tape angeschlossen sein. Wie gesagt fehlt aber vermutlich dem 646 die Codes zur Steuerung eines Tapedecks.

Abschließend muss ich sagen, dass eben soche schönen alten analogen Quellen, wie auch ein Tapedeck eben auch von dem Charme leben, dass man vom Sofa aufsteht, zum Gerät geht und die Funktionen am Gerät steuert ... :love:

Falls Dir die Fernbedienbarkeit eines Tapedecks auf Dauer wichtig wäre, müsstest Du nach einem "größeren" Dreikopfdeck, z.B. TA 2570 schauen. Dies hatte eine eigene kleine beigelegte IR Fernbedienung und vor Allem auch einen internen IR Empfänger.

Ich hoffe, Dir weitergeholfen zu haben.

Gruß
der Stefan
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 02 / 2017
Betreff:

Re: TA 2620

 · 
Gepostet: 08.02.2017 - 19:45 Uhr  ·  #3
Hallo Jim.

Ersteinmal vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Ich liebe es, wenn auf eine klare Frage eine ebenso klare Antwort gegeben wird bei der man merkt, dass der Antwortende darauf Wert legt, möglichst nicht missverstanden zu werden und klare Formulierungen wählt.
Noch dazu Satzzeichen und Groß- und Kleinschreibung - alles nicht mehr selbstverständlich.

Zum Thema.
Ich habe mir einen D/A-Wandler gekauft und an HDMI-(Sub)-Out angeschlossen...Cinch an Tape...kein Erfolg. Bausteine ausgetauscht - Immer Erfolg außer über den D/A-Wandler - der geht nun an amazon zurück.

Deine Variante ausprobiert (Zone 2). ->Funktioniert!
Da ich an Zone 2 meine Außenlautsprecher auf der Dachterrasse angeschlossen habe, höre ich jetzt draußen was ich drinnen aufnehme. ABER:
1. Wann nimmt man schon noch auf Tape auf (Aber gehen soll es gefälligst!) ?
2. Ich kann es draußen recht leise stellen und über die Tape-Eingangs"Lautstärke" eben zur Aufnahme lauter.

Die CD-Taste kann man durch langes Drücken auf Tape "umprogrammieren".
Wiedergabe über Analog-In; Wähler CD (Der jetzt bei mir im Display Tape heißt)
Alles funktioniert auf Anhieb.

Und jetzt kommt`s:
Der 646 kennt eben DOCH die Codes! Das heisst, einige Funktionen des Tape sind über die 646-FB fernbedienbar. Als Verbindungskabel kam ein stinknormales 3,5-Klinkenkabel zum Einsatz.
Für alles, die diesen Faden noch später mal ergoogeln:

Mache deinem Receiver klar, dass er an einem Eingang ein Tape erkennen soll. Beim TX-NR 646 macht man dass folgendermaßen: Du drückst die Taste CD am Gerät für einige Sekunden..im Display erscheint "Dock"...nochmal machen und erscheint "Tape".
Geht nicht? Versuche es mit der Taste GAME.
Verbinde Receiver - Tape mit Cinch (In und Out)
Verbinde Receiver - Tape mit RI-Kabel
FB Receiver: Suche Taste "Receiver (Remote Mode)" <- So eine Taste gibt es zusätzlich zur "An und Aus-Receiver-Taste!
Drücke "Display"-Taste und Remote-Taste (Also die Taste, auf die das Tape später hören soll, bei mir "CD") gleichzeitig für einige Sek. - Die FB blinkt 2 mal. Tut sie nicht? = Fehler.
Du hast 30 Sek. Zeit für eintippen: 42157
FERTIG!

Cooles WIKI, oder?
Das wars erstmal von mir. Danke nochmal an Jim, der mich auf die richtige Fährte gebracht hat und viel Erfolg an Alle, die s so ausprobieren.

Coole Sache, so`n ONKYO,

Holger
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 1002
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: TA 2620

 · 
Gepostet: 11.02.2017 - 18:50 Uhr  ·  #4
Hallo Holger!

Danke für Deine Rückmeldung.

Nun habe ich auch wieder etwas dazugelernt, nämlich, dass die aktuellen Onkyogeräte immernoch vollumfänglich im RI System Fernbedienungsfähig sind. Schön, dass mit den Fernbedienungscodes noch die guten alten Tapedecks unterstützt werden. Doch so eine Art Nachhaltigkeit!

Möge Dein Post auch anderen Tapedeckvernarrten Onkyo Receiver Besitzern helfen!

Danke nochmal

Gruß Stefan
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.