TA 2570 klingt "dumpf"

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: RMK
Beiträge: 9
Dabei seit: 01 / 2013
Betreff:

TA 2570 klingt "dumpf"

 · 
Gepostet: 29.01.2013 - 22:29 Uhr  ·  #1
Hallo Leute,



ich habe mir ein TA2570 zugelegt und bin gerade dabei, es zu ?berholen.

Klar, Riemen muss erneuert werden; ist etwas ausgelutscht.

Nun habe ich aber festgestellt, dass meine "alten" Kassetten hier doch etwas dumpf klingen :sad:

Bei einem Aiwa AD F880 - war nicht das Aufnahmetape! - klingen diese, ?berwiegend Maxell UD XL-IIS, ganz normal.

Was kann ich da ?ndern?



Gruss und Danke f?r die Hilfe im voraus
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 1008
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: TA 2570 klingt "dumpf"

 · 
Gepostet: 30.01.2013 - 08:01 Uhr  ·  #2
Hallo Corax !

Sooo viele TA 2570-posts in so kurzer Zeit . . . 😉 . . . doch ein Revival der Cassette?

Aus meiner ja, "historischen" Erfahrung muß ich Dir sagen, daß sich meine Onkyo-Tapes mit TDK-Bändern wohler gefühlt hatten, als mit denen von Maxell. (subjektiv) Das bei der Aufnahme verwendete Dolby verwenden (B oder C) oder beim Abspielen ohne Dolby laufenlassen.

Probier's mal mit ner Eigenaufnahme. Mit Tape Monitor, also Hinterbandkontrolle kannst Du ja das Ergebnis genau beurteilen. Vorher die Cassette einmessen (mit der Funktion des Onkyo).

Ohne Messequipment kannst Du, zwar unprofessionell und nur nach Gehör mal am Azimuth probieren, ob Du da mehr Höhen rausbekommst. Cassettenfachglas nach oben abziehen, ne Eigenaufnahme verwenden und mit nem nichtmagnetischen Schraubenzieher beim Abspielen an der rechten Schraube am Tonkopf voooooooorsichtig drehen. (Da ist ne kleine halbrunde Aussparung unterhalb der Cassettenklappenabdeckung) Die Ursprungseinstellung vorher dokumentieren !

Einige Yamaha Decks hatten eine Funktion namens "play Trim", bei der die Azimutheinstellung mit dem Regler beeinflussbar war um Fremdaufnahmen besser klingen zu lassen.

Wie das der Profi mit Messequipment macht, würde mich an der Stelle auch mal interessieren!

Gruss Stefan
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 1008
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: TA 2570 klingt "dumpf"

 · 
Gepostet: 30.01.2013 - 08:28 Uhr  ·  #3
(Bild nicht mehr auffindbar...)
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: RMK
Beiträge: 9
Dabei seit: 01 / 2013
Betreff:

Re: TA 2570 klingt "dumpf"

 · 
Gepostet: 30.01.2013 - 09:51 Uhr  ·  #4
Hallo Stefan,



jau, hier werden Sie geholfen! :biggrin: Besten Dank f?r dieses ausf?hrliche Anleitung. Werde ich mal (allerdings brauch ich da Ruhe f?r.) die n?chsten Tage machen. Bin auch nicht DER Schrauber, aber f?r Riemenwechsel und Platinenputz reicht es. 😉

Ich bin gerade dabei, Material im Netz zu saugen, wo ich mich bzgl. Technik etwas einlesen will - in der Hoffnung, es fruchtet bei mir :roll:



Stimmt, in in kurzer Zeit tauchen aus allen Ecken wieder die 2570 auf. Ja, die Reinkarnation des Kassettendeckes! Ich habe auch noch ein Naka LX3, das allerdings nicht so will wie ich. Deshalb hab ich mir das 2570 zugelegt, das mir auch optisch gef?llt und auch zu den anderen Onkyos passt (A-8780, T4430, A-8220 - alle in schwarz) Vielleicht, wenn es klappt, bekomm ich noch ein TA 2090.



Dann nochmals mille grazie und Gruss



J?rgen
...
 
Avatar
 
Betreff:

-

 · 
Gepostet: 30.01.2013 - 18:51 Uhr  ·  #5
hallo j?rgen,



w?nsche dir viel erfolg mit deinem vorhaben und freu mich sehr, wieder einen begeisterten onkyo ta 2570er hier angetroffen zu haben. ich sammle selber seit kurzem tape decks hab ca. 8 st?ck bei eBay ersteigert, davon waren 2 zum ausschlachten, und den rest sammle und pflege ich. soll halt alles INTEGRA sein. werde dann wenn es soweit ist im thread "meine Anlage" paar bilder von mir , also von meinen decks posten :mrgreen:
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: RMK
Beiträge: 9
Dabei seit: 01 / 2013
Betreff:

Re: TA 2570 klingt "dumpf"

 · 
Gepostet: 30.01.2013 - 19:31 Uhr  ·  #6
Hallo Peter,

ah haaa! Auch ein J?ger und Sammler 😉

Jooo, mir geht es aber auch so. Bin da ehrlich. Ich habe insgesamt

4 Tapedecks: Onkyo, AIWA, Naka und ein Sony. Vielleicht kommt ja noch das TA 2090 dazu, mal schauen. Das Naka - hm, vielleicht stosse ich es ab, wenn es wieder richtig funktioniert. Vorher geb ich es nicht ab, das will ich nicht. Die Onkyos gefallen mir aber allein vom Design und den Anzeigen.

Technisch legt das Sony, ein TCK 777 ES, die Messlatte am h?chsten :exclaim:

Bin mal auf den A-8780 im Vergleich zu meinem Rotel gespannt.

Also, Peter, dann lass mal pictures r?ber wachsen 😉



Gruss

J?rgen
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 1008
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: TA 2570 klingt "dumpf"

 · 
Gepostet: 30.01.2013 - 23:05 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von Corax
. . .

Technisch legt das Sony, ein TCK 777 ES, die Messlatte am höchsten . . .


Hallo Jürgen!

Bin mal gespannt, wie das ist, wenn dein 2570 ordentlich läuft. . .

Gruss Stefan
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.