TA 6711 Riemen gesucht

 
senx
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Freiberg/Sachsen
Beiträge: 9
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

TA 6711 Riemen gesucht

 · 
Gepostet: 25.01.2013 - 19:50 Uhr  ·  #1
Hallo,



ich habe nun endlich meine Anlage komplett, mit dem Deck hats ewig gedauert.

Leider finde ich keinen Lieferanten f?r einen neuen Antriebsriemen.



Habt Ihr eine Quelle f?r mich ?



Sch?nes WE

Wolfgang
Hyperboraeer
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hamburg
Beiträge: 11
Dabei seit: 03 / 2011
Betreff:

Re: TA 6711 Riemen gesucht

 · 
Gepostet: 25.01.2013 - 22:11 Uhr  ·  #2
Hatte dasselbe Problem mit meinem K-611 vor kurzem (siehe Thread dazu).

Ben?tigte 3 Riemen (2x Vierkant, 1x Flachriemen, 3 Durchmesser).



Die ?rtl. Onkyo-Vertragswerkstatt in HH konnte oder wollte nicht liefern. Als Antwort auf meine Anfrage kam die lapidare Antwort, dass Onkyo f?r dieses Modell keine Ersatzteile mehr liefern k?nne.

Nun, es gibt ja auch noch andere Hersteller, die universal passende Riemen liefern, aber gut.



Nachfrage bei www.good-old-hifi.de.

Antwort: Kein Thema! Wir f?hren alle Gr??en und Varianten.

Ich nannte also die ausgeleierten IST-Durchmesser und erhielt binnen 2 Tagen die Ware.

Nach Auskunft von good-old-hifi.de / Hr. Kahn senior

hatten sie zwar die Onkyo-Unterlagen, in denen fanden sich aber keine Durchmesserangaben, nur Onkyo-Bestellnummern.

Daher wurde meine Bestellung nach deren Erfahrung zusammengestellt (Alt/Neu-Durchmesser).

Falls zu klein oder zu gro?, sei ein Umtausch jederzeit m?glich.



War aber nicht notwendig, die Riemen passten alle und das Tapedeck funktioniert nach aufw?ndiger Zerlege- und Abschmierarbeit wieder wie neu.



Kann daher good-old-hifi.de nur w?rmstens empfehlen!

Kompetente Leute, nette Familie, prompte Lieferung, unkomplizierter Ablauf.

Jederzeit sehr gern wieder!
jim_knopf
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 1026
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: TA 6711 Riemen gesucht

 · 
Gepostet: 27.01.2013 - 11:32 Uhr  ·  #3
Hallo Wolfgang !

Ich möchte hier, wie auch schon in manch anderem Thread auch noch auf eine andere mögliche Bezugsquelle für die Riemen hinweisen: Deinen örtlichen Radio- und Fernsehhändler.

Ich gehe immer mit ausgebautem Riemen als Größenmuster zu meinem örtlichen Betrieb, der in der Regel manche Größen vorrätig hat und im Zweifelsfall kurzfristig das passende Teil besorgt.

Diese Woche bei mir ein Schubladenriemen für den CD-Player der Sepatate-Collection (Schon eingebaut- funzt wieder) und ein Capstanriemen für mein TA-2570 (Werde ich heute noch reinmachen).

Preislich i. d. R. attraktiver als die Angebote im Netz.

Gruss Stefan
senx
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Freiberg/Sachsen
Beiträge: 9
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: TA 6711 Riemen gesucht

 · 
Gepostet: 27.01.2013 - 19:47 Uhr  ·  #4
Hallo Ihr beiden,



danke f?r die Tips.



Bei good-old-hifi gestern noch nachgefragt und heute war schon erfreuliche Antwort da.



Den ?rtlichen Fachh?ndler hatte ich schon am Freitag besucht - kurz und willenlos "gibts beim Hersteller nicht mehr" als Antwort bekommen.

Nach anderen Lieferanten zu suchen waren die trotz mitgebrachtem Ma? einfach zu faul.



Ich habe den alten Riemen mal 10 min in hei?es Wasser gelegt und dann mit der Au?enseite nach innen wieder eingebaut >>> das Deck tuts wieder, wenn bestimmt auch nicht lange.



Gru?

Wolfgang
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: TA 6711 Riemen gesucht

 · 
Gepostet: 02.02.2013 - 21:45 Uhr  ·  #5
ich m?chte morgen auch mal einen Riemen bei einem meiner defekten TA-2570er tauschen. Hab 2 Riemen von eBay bestellt und war 2 tage sp?ter schon da. wenn ihr das Laufwerk selber, zerlegt habt, wie stramm geht da der neu riemen drauf ? sind die capstanschwungmassen beweglich , also nicht nur drehbar sonder vom abstand her zueinander beweglich ? wie vorsichtig muss ich den riemen da drauf machen ?



mich w?rde auch interessieren wie lange so ein ausgekochter riemen h?lt und wenn man den dann im Eiswasser noch abschreckt .
Corax
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: RMK
Beiträge: 9
Dabei seit: 01 / 2013
Betreff:

Re: TA 6711 Riemen gesucht

 · 
Gepostet: 05.02.2013 - 16:56 Uhr  ·  #6
Hallo Alexander,



hast Du nun die Riemen bei Deinem TA-2570 gewechselt? Ich bin gerade bei meinen dabei; allerdings kriege ich den Riemen des Z?hlwerkes nicht runter:

da ist ?ber einem R?dchen ein ganz kleines Bauteil; sieht verd?chtig aus.



Jedenfalls l?sst sich er Riemen dort nicht einfach dr?berstreifen.

Wie hast Du das gel?st?



Gruss und Dank :biggrin:
jim_knopf
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 1026
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: TA 6711 Riemen gesucht

 · 
Gepostet: 05.02.2013 - 20:30 Uhr  ·  #7
Hey Corax!

Kannste kurz ein Bild einstellen, an welchem Punkt Du hängst?
Ich hatte erst mein 2570 auseinander.

Gruss Stefan und
viel Erfolg !
Corax
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: RMK
Beiträge: 9
Dabei seit: 01 / 2013
Betreff:

Re: TA 6711 Riemen gesucht

 · 
Gepostet: 06.02.2013 - 11:49 Uhr  ·  #8
Hallo Stefan,



muss ich heute abend mal checken, ob ich da ein Foto von gemacht habe.

Fakt ist, dass es, von vorne gesehen, an dem linken Wickler zum Z?hlwerk

der Riemen geht (Riemen geht also nach links zum Z?hler)

Hinter dem Wicklerdorn (hoffe, dass der Ausdruck richtig ist) sieht man

ein Zahnrad und davor muss die F?hrung f?r den Riemen sein. Und ganz knapp ?ber dieser F?hrung ist ein Minibauteil, das aussieht wie eine Bonsai-diode, kaum 3mm gross. Sie liegt aber so besch. dass man den Riemen ohne Probleme nicht dr?berst?lpen kann. UNd ich will dieses Bauteil nicht einfach hochbiegen, weil ich keinen Schimmer habe, was es bewirkt.

Gruss und Dank!

J?rgen
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: TA 6711 Riemen gesucht

 · 
Gepostet: 20.02.2013 - 20:17 Uhr  ·  #9
hallo j?rgen,



sorry f?r die sp?te antwort. hab schon bei 2 den riemen getauscht. 1 ta-2570 und 1 ta-2760. alle beide sind dual capstan. weiss jetzt echt nicht welchen riemen du in bezug auf das z?hlwerk meinst. ich glaub ich hab da was v?llig ?bersehen. dachte der wickel l?uft nur ?ber zahnr?dchen ?!? also im ta-2570 und auch im ta-2760 kenne ich nur den capstanriemen. sonst ist da gummim?ssig nix drin oder t?usche ich mich da jetzt ? werde am wochenende nochmal bei 3 TA-2570 den Riemen tauschen und da mal genauer hinschauen. Und NEIN: das komische kleine Teil w?rde ich auch nicht verbiegen wollen :roll:
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: TA 6711 Riemen gesucht

 · 
Gepostet: 11.03.2013 - 11:44 Uhr  ·  #10
hallo ,



kannst du mir zuf?llig die genauen ma?e f?r den riemen f?r das TA-6711 mitteilen ? ich br?uchte auch unbedingt einen und weiss jetzt nicht, wo ich die ma?e hernehmen soll. die ma?e w?ren super wenn mir die jemand mitteilen k?nnte



danke euch schonmal im Voraus



Alexander
senx
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Freiberg/Sachsen
Beiträge: 9
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: TA 6711 Riemen gesucht

 · 
Gepostet: 12.03.2013 - 19:20 Uhr  ·  #11
Hallo,



ich habe den alten Riemen gemessen - 230,9mm.

Das ist das ausgeleierte Ma?.



Den bei good-old-hifi bestellten Riemen habe ich noch nicht mal ausgepackt, geschweige eingebaut.

Momentan machts der alte nach einer "Kur" im kochenden Wasser erstmal wieder. Ich will echt mal sehen, wie lange sowas hilft.



Gru?

Wolfgang
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: TA 6711 Riemen gesucht

 · 
Gepostet: 12.03.2013 - 21:12 Uhr  ·  #12
Zitat geschrieben von senx
Hallo,



ich habe den alten Riemen gemessen - 230,9mm.

Das ist das ausgeleierte Ma?.



Den bei good-old-hifi bestellten Riemen habe ich noch nicht mal ausgepackt, geschweige eingebaut.

Momentan machts der alte nach einer "Kur" im kochenden Wasser erstmal wieder. Ich will echt mal sehen, wie lange sowas hilft.



Gru?

Wolfgang




Danke f?r Deine rasche Antwort ! Was mich brennend interessieren w?rde ist, wenn man diesen "gekochten" Riemen zus?tzlich mit OVI Riemenspray behandeln w?rde, ob der dann wieder l?nger halten w?rde. Also konservieren meine ich (siehe auch meine Thread dazu hier im Forum). Das OVI soll ja Wunder wirken. Bis jetzt habe ich keine schlechten Erfahrungen damit gemacht, muss das aber wohl noch wesentlich l?nger begutachten, bis ich da was sagen kann. Ich behandle jetzt nicht alle Tape Decks mit diesem Spray weil ich erst noch einen "Dauertest" bei 2 Decks machen m?chte.



Habe auch festgestellt, dass verschlissene Riemen so eine steife, etwas festere Form annehmen, die quasi unflexibler werden als h?tten sich diese einer Form angepasst (wohl durch zu wenig Bewegung....)



So kam mir das jedenfalls vor



Das mit dem TA-6711 Riemen hat sich vorerst mal erledigt, weil ich schon neue bei meinem shop bestellt hab. ich hatte meinen verschlissenen mit der schere durchgeschnitten, so dass ich die ma?e besser bestimmen konnte. diese ma?e wie l?nge und breite teilte ich dann meinem shop mit. promt kam dann auch antwort und die war sehr erfreulich :)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.