DX-7510 erkennt CD manchmal nicht und wirft sie wieder aus!

 
HansDieter
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: H?velhof
Beiträge: 5
Dabei seit: 06 / 2010
Betreff:

DX-7510 erkennt CD manchmal nicht und wirft sie wieder aus!

 · 
Gepostet: 09.07.2012 - 00:09 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen,



wie ich in der ?berschrift geschrieben habe, habe ich ein Problemchen mit meinem DX-7510.

Und zwar passiert es manchmal, dass wenn ich eine CD einlege und abspielen m?chte (ich dr?cke entweder OPEN/CLOSE oder PLAY) der CD Player die CD nicht erkennt.

Er versucht einige Sekunden die CD zu erkennen (ein leises Surren) und wirft sie dann wieder aus. Das ganze probiere ich dann manchmal 10-20 mal bis er die CD erkennt. Danach tritt das Problem dann eine Zeit lang nicht mehr auf. Im Allgemeinen ist es schwierig vorherzusehen, wann genau der Fehler auftritt.

Ich habe auch das Gef?hl, dass dieser Fehler ?fter auftritt, wenn der Player l?nger gelaufen ist und etwas w?rmer ist. Viel st?rker hatte ich das Problem, als der Player auf dem Verst?rker stand, der an sich ja auch recht warm wird.



Kann mir jemand sagen, was ich da machen kann?

Habe zwar technisch nicht so viel Ahnung, aber meinem Bruder k?nnte vielleicht auch ein Schaltplan weiterhelfen, wenn es sonst keine Ideen gibt, das Problem zu l?sen.



Besten Gru?

HansDieter
hkruthaup
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Damme
Beiträge: 1
Dabei seit: 10 / 2012
Betreff:

Re: DX-7510 erkennt CD manchmal nicht und wirft sie wieder aus!

 · 
Gepostet: 07.10.2012 - 22:16 Uhr  ·  #2
Ich tippe eher auf einen ausgeleierten Antriebsriemen zwischen Motor und Schubladenmechanik. Zwar zieht die Lade ein, doch schafft es der Motor "dank" des Riemens nicht mehr, die Leseeinheit unter die CD zu heben. Folge: Die CD wird nicht erkannt (obwohl eingelegt und eingezogen), der Player bricht den Vorgang ab und f?hrt die Schublade heraus. Es besteht auch ein Zusammenhang mit kaltem und warmen CD-Player.
Matthias
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rostock
Alter: 67
Beiträge: 12
Dabei seit: 06 / 2010
Betreff:

Re: DX-7510 erkennt CD manchmal nicht und wirft sie wieder aus!

 · 
Gepostet: 20.12.2014 - 18:42 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von hkruthaup

Ich tippe eher auf einen ausgeleierten Antriebsriemen zwischen Motor und Schubladenmechanik.


Diesen Tipp habe ich mir angenommen und einen entsprechenden Ersatzriemen bestellt.
Ein Lieferant war auch schnell gefunden (der einzige):
CAS Classic Audio Service,
email: service (at) cas - germany (dot) com, ohne Leerzeichen
Telefon: 0951 30956340

Heute habe ich mich herangewagt und die Reparatur erfolgreich durchgeführt.

Hier eine kleine Anleitung unter Hinweis auf Gardis Disclaimer:
Onkyo-OOT-Forum/topic.php?t=910
Wer sich diese Bastelarbeit nicht zutraut oder doch lieber und sowieso das aktuelle Nachfolgemodell kaufen wollte, sollte es lieber lassen und das aktuelle Nachfolgemodell kaufen. Das war auch mein Plan, falls die Reparatur für die Tonne ist.

So, das war mein Disclaimer und nun frisch ans Werk.

Benötigtes Werkzeug:
je ein Kreuzschlitz-Schraubendeher PH1 und PH2,
1 kleiner Flachschraubendreher,
eventuell eine Taschenlampe

1. CD-Schublade ausfahren und die Frontblende entfernen. Dazu die zwei Schrauben von der Unterseite lösen. Ohne diese Demontage kriegt man später das CD-Laufwerk nicht herausgenommen.

2. Gerät stromlos machen

3. Gehäudedeckel entfernen (5 Kreuzschlitz-Schrauben)

4. Das Gerät liegt jetzt mit der Rückseite zu mir gewandt. In der Draufsicht ist die Rückseite "unten" und die CD-Schublade "oben". Darauf beziehen sich jetzt auch die Seitenangaben links/rechts.

5. Signal-Flachbandkabel links neben dem CD-Laufwerk mit Gefühl und gleichmäßig aus der Steckfassung ziehen.

6. Die Schutzabdeckung rechts am CD-Laufwerk entfernen (3 Kreuzschlitzschrauben). Die daran angeklemmten Masseleiter werden dabei ebenfalls entfernt.

7. Auf der rechten Seite des CD-Schlittens befinden sich zwei dünne Blechfedern. die kann man vorsichtshalber entfernen, damit sie nicht versehentlich verbogen werden. Die Einbaulage merken, am besten das fotografische Gedächtnis des Handys oder eines Fotoapparates nutzen.

8. Linsenabdeckung mit oberer Spindellagerung entfernen, jeweil eine silberne Kreuzschlitzschraube rechts und links lösen.

9. An den vier Ecken des Laufwerks befinden sich jeweils versenkt eine Kreuzschlitzschraube. Alle 4 lösen. Wenn die Schrauben lose sind, kann man das gesamte CD-Laufwerk herausheben. Am besten von hinten ankippen und dank der zuvor entfernten Frontblende kann man das Laufwerk nach hinten aus dem Gerät herausheben. Rechts befindet sich eventuell noch ein Massekabel, an das man jetzt von unten herankommt. 1 Schraube, entfernen.

10. Das CD-Laufwerk ist jetzt aus dem Gerät montiert. Der Antriebsriemen befindet sich neben der CD-Spindel. Um da ranzukommen muß der CD-Schlitten entfernt werden. Der ist mit ein paar Halteclips gegen unbeabsichtigtes Herausfallen gesichert. Zwei Sicherungen befinden sich jeweil links und rechts neben der Schlittenführung, es sind kleine Plastiknippel, die man vorsichtig zur Seite drücken muß. Ein Zahnstocher hilft dabei. Wenn der CD-Schlitten weiter nach vor gleitet kommt noch eine Sicherung , die sich links oben auf dem CD-Schlitten befindet. Da hilft ein kleiner Flachschraubendreher, mit dem man den kleinen Hebel von hinten anhebt und etwas nach oben lüftet. Wenn die Sperre frei ist, rutscht der CD-Schlitten nach vorn heraus und kann entfernt werden.

11. Riemen wechseln: Den Motor mit der kleinen Riemenscheibe identifizieren und die kleine Platikabdeckung über der größeren Riemenscheibe anlüften, damit der Riemen ohne Gewalt gewechselt werden kann. Die Plastikabdeckung ist mit einem kleinen Klips gesichert, diesen Klips hereindrücken und die Abdeckung etwas anheben. Sie braucht nicht entfernt werden.
Jetzt endlich die Riemen austauschen. Plastikabdeckung wieder reinklipsen.

12. Jetzt wirds tricky, der CD-Schlitten muß wieder rauf und hinterher soll die Mechanik wieder funktionieren. Am grauen Zahnrad, welches links neben der CD-Spindel hervorlugt so drehen, daß sich die ganze Mechanik nach unten senkt. Jetzt den Schlitten wieder auffädeln und durch die Sicherungsklips durchschieben. Diese rasten hörbar ein.

13. Das CD-Laufwerk wieder in die Einbausposition bringen. Zwei Führunsnippel neben den vorderen Schrauben helfen bei der Orientierung. Das CD-Laufwerk sollte sich jetzt lose in der originalen Einbausposition befinden. Jetzt muß die Mechanik geprüft werden.
Alles provisorisch! Wer Angst vor 24kV Starkstrom hat, sollte jetzt seine kleine Schwester ranlassen. Das war ein Scheherz.
Also: Signalflachkabel wieder vorsichtig in die Fassung drücken, Stromkabel anschließen und Gerät einschalten. Mit dem Knopf für CD rein/raus kann man jetzt prüfen, ob das Laufwerk ordnungsgemäß ein- und ausgezogen wird. Wenn das nicht klappt, Strom wieder ab, CD-Laufwerk wieder raus und solange mit der Hubmechanik herumspielen bis es endlich paßt. Für diese provisorische Ausprobieren braucht man nur das Signalkabel und den Stromanschluß.

14. Wenn die CD-Mechanik funktioniert, alles wieder in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen. Also Laufwerkshalteschrauben, Massekabel, Linsenabdeclung, Kontaktfedern, Schutzblech, Signalkabel. Jetzt sollte unbedingt nochmal ein Funktionstest erfolgen. Das kann auch mit eingelegter CD und mittels Kopfhörer erfolgen.

Wer noch die Linse putzen will, hat jetzt noch die beste Gelegenheit, wobei das den kleinsten Aufwand bedeutet, da man auch so jederzeit an die Abdeckung rankommt.

Wenn alles wieder zur Zufriedenheit läuft, darf die Gehäuseabdeckung und die Frontblende montiert werden. Wenn keine Schraube mehr übrig ist, hat man wohl alles richtig gemacht.

Viel Erfolg beim Reparieren!
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.