A-9000R

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Stuttgart
Alter: 53
Beiträge: 392
Dabei seit: 01 / 2010
Betreff:

A-9000R

 · 
Gepostet: 07.05.2012 - 07:46 Uhr  ·  #1
hat von euch schon jemand den a-9000r?



wenn ja, wie sind eurer erfahrungen?



vielen dank.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Stuttgart
Alter: 53
Beiträge: 392
Dabei seit: 01 / 2010
Betreff:

Re: A-9000R

 · 
Gepostet: 20.05.2012 - 11:18 Uhr  ·  #2
nachdem hier wohl noch keiner den amp besitzt:



ich besitze ihn seit gestern. tolles ger?t! optik und haptik sind klasse.



l?uft bei mir integriert in meine av-kette und wird f?r klassisches stereo f?r tuner, phono und cd genutzt. dank seiner m?glichkeiten im av-betrieb als stereo-endstufe f?r meine fronts. dort sehr homogenes klangbild in verbindung mit meinem tx-nr 5007! bin sehr zufrieden.



meine frau (die mich zum gl?ck in sachen hifi machen l?sst was ich will, selbst daran aber kein interesse hat, eben nur m?chte dass es bild ton gibt) hat mich gestern gefragt, warum es sich jetzt so anders anh?rt, obwohl es doch die gleichen lautsprecher sind. auf nachfrage was sich anders anh?rt sagte sie, dass es klarer, breiter und frischer klingt :biggrin:
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Stuttgart
Alter: 53
Beiträge: 392
Dabei seit: 01 / 2010
Betreff:

Re: A-9000R

 · 
Gepostet: 21.05.2012 - 15:17 Uhr  ·  #3
so jetzt etwas ausf?hrlicher:



ger?t ist sehr wertig verarbeitet. lautst?rkeregler l?uft sauber und rund ? nicht ?eirig?, tasten mit guten druckpunkt, saubere aufh?ngung der klappe die auch b?ndig schlie?t, display (dimmbar) f?r mein empfinden nicht zu klein, fernbedienung auch i.o., liegt aber schon im schrank, da alles ?ber meine zentrale fb des avr l?uft.



anschluss/nutzung:

habe mir den amp geholt, weil ich reines stereo in meiner heimkinokette haben wollte. Der ca751bd ist via cinch angeschlossen, dazu mein plattenspieler (mm) und der sat-receiver (f?r radio) via koax (d/a-wandlung ?bernimmt der amp).

parallel dazu nutzung als endstufe f?r die fronts im heimkinobetrieb. hier beim avr ?ber ?pre out? in ?main in? beim amp.

umschaltung der einzelnen nutzungsm?glichkeiten erfolgt entweder ?ber fb oder direkt am ger?t selbst. ist kinderleicht. bedienkonzept des amp sieht auch variante des splittens vor, also theoretisch auch einschleifen eines atm m?glich ? (nein kleiner mann im ohr jetzt bist du ruhig)



leistung:

in kombination mit meinen nuvero 11 sind f?r meine raumgr??e 140w an 4 ohm locker ausreichend. Beim test hab ich es bis -20db geschafft, lauter wollte ich meinen ohren beim besten willen nicht zutrauen (range des amp geht bis +14db bzw. volmax). die lautsprecher klangen dabei nicht angestrengt oder nervig, was bei dem reinen avr schon mal der fall war bei extremen pegeln, die ich gefahren habe.



klang (rein pers?nliche meinung und subjektive wahrnehmung):

wie vorab schon mal geschrieben hat sich das klangbild erweitert. es klingt luftiger, leichter, unbeschwerter, die b?hne wird breiter, die instrumente wirken auf mich gestaffelter. ist aber schwer zu beschreiben, bin kein profitester. sicherlich ist auch der ein oder andere neue genuss dem neuheiteneffekt geschuldet. mag das hier jetzt nicht ?berbewerten! im heimkinobetrieb sehr gute integration der klangcharakteristika bei den fronts (sicherlich auch der gleichen marke geschuldet)



fazit: richtige entscheidung, auch wen ich anfangs auf einem anderen weg war (nur endstufe f?r die fronts). aber durch beitr?ge in diversen foren aber auch bei pers?nlicher beratung der nsf vor ort habe ich mich gerne von dieser alternative ?berzeugen lassen
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 1002
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: A-9000R

 · 
Gepostet: 21.05.2012 - 15:40 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von mk_stgt
. . . (nein kleiner mann im ohr jetzt bist du ruhig) . . .


:mrgreen:

hörst Du auch manchmal so Flüstertöne. . .
Danke für den schönen Hörbericht

Gruß Stefan
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Stuttgart
Alter: 53
Beiträge: 392
Dabei seit: 01 / 2010
Betreff:

Re: A-9000R

 · 
Gepostet: 21.05.2012 - 15:42 Uhr  ·  #5
ja leider, aber so ist das nunmal bei unserem hobby . :biggrin:
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: M?nster
Beiträge: 156
Dabei seit: 03 / 2010
Betreff:

Re: A-9000R

 · 
Gepostet: 21.05.2012 - 17:26 Uhr  ·  #6
Mich w?rde mal ein direkter Vergleich interessieren :

A 9000 R / A 8780



Der A 8780 kann dem Yamaha AS 2000 locker das Wasser reichen.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.