kleines problem mit TA 2570

 
highendfreak71
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: 85586 Poing
Beiträge: 34
Dabei seit: 04 / 2010
Betreff:

kleines problem mit TA 2570

 · 
Gepostet: 15.10.2011 - 11:20 Uhr  ·  #1
Hallo, ich habe ein kleines problem mit meinem TA-2570?!

Wenn ich die Play taste dr?cke dann rattert es erst 3-4 mal und Startet dann oder es Rattert solange biss die gr?ne Play Lampe blinckt, dann muss ich das Tape ausschalten und wieder ein und dann nochmal versuchen?

Was kann es sein, Antriebsriemen, Idlerantrieb oder Hubmotor?

Ich bin f?r jeden Ratschlag sehr Dankbar!

Gru? und Danke :roll:
jim_knopf
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 1026
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: kleines problem mit TA 2570

 · 
Gepostet: 16.10.2011 - 11:16 Uhr  ·  #2
Hallo Highendfreak !

Deiner Beschreibung nach gehe ich ziemlich sicher davon aus, daß der Fehler im Bereich des Hubmotors oder des Kopfschlittens zu suchen ist. Mein seinerzeit am Hubmotor krankes TA2570 antwortete nämlich auch mit dem Play-Tasten-Geblinke.

Die Ratternden Geräusche könnten aber auch davon kommen, daß der Kopfschlitten nicht mehr ganz seine Endposition erreicht.

Hast Du das Ganze mal ohne eingelegte Cassette probiert, ob der Kopfschlitten da ganz nach oben kommt? (Dabei bei abgenommener Kunststoffscheibe des Cassettenfachs den kleinen Microschalter "Cassette drin" hochdrücken.

Ich würde an Deiner Stelle mal das Laufwerk ausbauen und mir den Hubmotor vornehmen. Thread zum Ausbau des Laufwerks gibt's hier im Tape-Bereich im Forum. Außerdem habe ich hier mal einen Thread verlinkt, in dem das Procedere des "Freilaufen lassens des Hubmotors" beschrieben ist.

Viel Erfolg mit Deinem Tapedeck und melde Dich, wenn Du irgendwo hängst !

Gruß Stefan
highendfreak71
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: 85586 Poing
Beiträge: 34
Dabei seit: 04 / 2010
Betreff:

T-2570 Hubmotor problem

 · 
Gepostet: 16.10.2011 - 11:45 Uhr  ·  #3
Hallo Jim_Knopf,



und Danke f?r die schnelle Antwort,

ich habe deinen Ratsclag einmal ausprobiert, das ganze ohne Kassette zu testen, und tatz?chlich der Kopfschlieten f?hrt dann bei Stop nicht mehr ganz nach unten zur?ck!

Heist das jetzt das der Hubmotor Defekt ist, oder!

Oder k?nnte es auch ein Mechanisches problem sein?

Gru? und Danke
jim_knopf
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 1026
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: kleines problem mit TA 2570

 · 
Gepostet: 16.10.2011 - 12:21 Uhr  ·  #4
Hallo !

Wahrscheinlich ne Mischung aus Beidem !

Erstmal das Laufwerk ausbauen und nachsehen, ob der Mechanismus des Kopfschlitten hakelt.

Den Hubmotor würde ich aber, wenn das Laufwerk draußen ist, auch mal sachte "bearbeiten", heißt Motorlager vorsichtig nachölen und ihn mal freilaufenlassen

Gruss Stefan
highendfreak71
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: 85586 Poing
Beiträge: 34
Dabei seit: 04 / 2010
Betreff:

T-2570 Hubmotor problem

 · 
Gepostet: 16.10.2011 - 15:42 Uhr  ·  #5
Hallo Jim_Knopf,



ich habe das Laufwerk ausgebaut, und den Motor etwas ge?lt, und dann freilaufen lassen.

Ansonsten konnte ich keine probleme am Laufwerk feststellen, also habe ich alles soweit wieder zusammengebaut, das ich es testen kann, und dann dr?ckte ich auf Play und dieses Rattern ist immer noch da!

Mit den drei federschaltern am Hubmotor kann es nichts zu tun haben, oder!

Warscheinlich ist der Motor einfach zu schwach geworden, und schaft es nicht mehr den Kopfschlitten in die richtige position zubringen!

Hat einer vielleicht einen funktionsf?higen Hubmotor ?ber und Verkauft ihn mir?



Gru? und Danke highendfreak71
jim_knopf
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 1026
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: T-2570 Hubmotor problem

 · 
Gepostet: 16.10.2011 - 20:35 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von highendfreak71
. . .
Mit den drei federschaltern am Hubmotor kann es nichts zu tun haben, oder!
. . .


Hallo Highendfreak71!

Du bist ja schnell. . .

Zitat geschrieben von highendfreak71
. . .
Mit den drei federschaltern am Hubmotor kann es nichts zu tun haben, oder!
. . .


Naja, doch, diese Schaltnocken mit den Microschaltern sind die "Steuerung" für den Hubmotor. Hast Du das mal beobachtet bei offenem Gehäuse? Ich kann mir einfach nicht erklären, wo das ratternde Geräusch herkommt. Sieht die Schnecke und das Kunststoffzahnrad des Hubmotors in Ordnung aus? Hat das Getriebe womöglich Zahnausfall, sodaß die untere Endposition nicht erreicht wird? Hakelt der Kopfschlitten?

Per Ferndiagnose hab ich im Moment auch keine Erklärung. . . 😢

Trotzdem viel Erfolg! ! !

Gruss Stefan
highendfreak71
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: 85586 Poing
Beiträge: 34
Dabei seit: 04 / 2010
Betreff:

T-2570 Hubmotor problem

 · 
Gepostet: 20.10.2011 - 18:56 Uhr  ·  #7
Hallo Jim_Knopf,

das problem mit dem Hubmotor hat sich erledigt!

Ich habe den Hubmotor am letzten Wochende doch ausgebaut und etwas ge?lt und den Motor frei Laufen lassen.

Dann habe ich den Hubmotor wieder eingebaut, und musste ja feststellen, das problem ist immer noch da!

Jetzt fast eine Woche sp?ter schalte ich das Tape ein und dr?cke auf Play und es l?uft wieder wie am ersten Tag!

Gleich das Tape komplett wieder zusammengebaut und Kassette rein und alles super, der Hubmotor schnurrt wieder, ganz sanft!

Danke f?r die Tipps nochmal.



Beste Gr??e highendfreak71 :lol: :razz:
jim_knopf
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 1026
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: kleines problem mit TA 2570

 · 
Gepostet: 20.10.2011 - 23:07 Uhr  ·  #8
Hey Highendfreak 71!

Das hört sich ja hervorragend an! Danke für Deine Erfolgsmeldung und nun viel Vergnügen mit Deinen (alten) Tapes (=Erinnerungen)

Gruss
der Stefan :lol:
kanita
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1
Dabei seit: 12 / 2014
Betreff:

Re: kleines problem mit TA 2570

 · 
Gepostet: 23.12.2014 - 12:39 Uhr  ·  #9
Im Zeitalter von LED & Co. werde ich die Gl?hlampe durch 3 weisse Nichia SMD LED's (oder was ich gerade in der Bastelkiste so finde.) ersetzen; Platz ist da mehr als genug. F?r Nachbauer ist darauf zu achten, das ein entsprechender Vorwiderstand verbaut wird (vorzugsweise auch SMD) und das die Polarit?t vorher zu ermitteln ist.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.