Onkyo A-8780 vs. A-8870 # Yamaha AS-2000 Vergleich

 
edgar
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: M?nster
Beiträge: 156
Dabei seit: 03 / 2010
Betreff:

Onkyo A-8780 vs. A-8870 # Yamaha AS-2000 Vergleich

 · 
Gepostet: 19.03.2010 - 20:25 Uhr  ·  #1
Vergleich Vollverst?rker Onkyo A 8780 gegen A 8870

und Yamaha A-S 2000



Hallo, ich m?chte hier 3 absolute Top Verst?rker miteinander vergleichen. Es ist der A 8780 von 1990 bis 1991 gebaut und der A 8870 von 1992 bis 1996 gebaut. Zweiter wurde auch in polarsilber angeboten, w?hrend der A 8780 als Sonderausstattung Holzseitenteile hatte. ( Wie der hier) http://s11.directupload.net/file/d/2103/c9y4qyrm_jpg.htm

Bis auf die Fernbedienungselektronik ist der 8780 mit dem 8670 weitgehend baugleich. Der Yamaha A-S 2000 ist neu und das aktuelle Topmodel. http://s11.directupload.net/file/d/2103/68haauu4_jpg.htm



Beide Onkyo Verst?rker habe ich mal im An und Verkauf preiswert erstanden, beide verdreckt und defekt, ( Source Schalter bei Beiden und Input Selector beim 8870 ) aber jeweils ohne Besch?digungen und mit komplettem Zubeh?r. :biggrin:

Nachdem ich die Beiden schweren Boliden gereinigt und repariert hatte habe ich Sie abwechselnd in Betrieb genommen. Die angeschlossenen Lautsprecher von Visaton ( selbstbau 120 Liter Bassreflex, 3 Wege mit 30 cm Tieft?ner ) waren genau passend, um auch mal die Leistung rauszuholen. Optional hatte ich auch kleine geschlossene 3 Wegler zur Hand, (Visonik David 8000 ) http://s2b.directupload.net/file/d/2103/3ni7ttv3_jpg.htm



Die Elektronik :

Beim Blick unter die Motorhauben ( Siehe auch Bilder ) muss man den Hut aber ziehen : http://s10b.directupload.net/file/d/2103/gvs75px2_jpg.htm

http://s8b.directupload.net/file/d/2103/2ak8dr5d_jpg.htm



Riesige gekapselte Trafos , 18000er Pufferelkos, 8 Sanken Endstufentransistoren, geteilter Geh?useboden, gekapseltes Lautst?rkepoti, gekapselter Eingangswahlschalter mit 8 Eing?ngen, ?ppig best?ckte Phonoteile. Da kamen selbst die dicken Schiffe von Yamaha nicht mit. Beeindruckend was Onkyo f?r Jeweils 1200 DM an Qualit?t angeboten hat. Der A 8870 gef?llt mir von der Verarbeitung besser als sein Vorg?nger. Die Elkos werden von einer Art Zange oben zus?tzlich gehalten, das Geh?use ist massiver , Seitenteile und Deckel werden mit vielen Gewindeschrauben gehalten, auch die 2 einzelnen K?hlk?rper des 8870 ?berzeugen. Insgesamt ist das Innenleben gro?z?giger aufgebaut w?hrend es im A 8780 ehr eng zugeht. Die Endstufenschaltung ist bei Beiden unterschiedlich, das kann man bei genauerem hinsehen auch erkennen. Der Yamaha wiegt 23 KG hat vier 22000er Elkos und je 6 Endtransistoren auf 2 extrem grosse schwarz eloxierte K?hlk?rper verteilt. Der Trafo ist wie bei den Onkyos ein Eisenkernexemplar aber ohne Schirmung ! Der Aufbau ist kein Doppel Mono, sondern symetrisch ohne Massebezug. Holzseitenteile in Maghoni oder Buche. Wegen Garantie kein Innenlebenbild von ihm. Auf der Yamaha Seite kann man das aber in 3D ansehen. :eek:

http://s2b.directupload.net/file/d/2103/47ii5xnx_jpg.htm#



Der Klang :

So unterschiedlich wie die Onkyos aussehen so unterschiedlich klingen Sie auch.

Der 8780 geht selbstbewusst und mit weit aufgezogenem Vorhang ans Werk. Er klingt bei jeder Art von Musik klar kr?ftig und mit ordentlich Schub bei Basseinlagen. Wenn der Bass richtig kommen muss, wie zB.: bei ZZ Top Gimme all your lovin ist er stramm und satt da. Mit dem 8780 ist AC / DC h?ren ein Vergn?gen, er haut so richtig herzhaft in die Tasten, das gilt auch f?r Schlager und Pop.

Ganz anders der A 8870, er sieht m?chtig und massig aus, hat aber deutlich weniger Tiefgang. Er gibt B?sse zwar sehr kontrolliert und pr?zise wieder, es fehlt aber an Basswucht. Untenrum klingt er etwas abgeschnitten was bei Bassreflexboxen nicht so tragisch ist, bei geschlossenen aber schon. Der A8870 eignet sich ehr f?r klassische oder instrumentale Musik. Ein ehr zur?ckhaltend sehr fein und kontrolliert klingender Amp, nichts f?r Techno oder Rock Liebhaber. Ich wei? der A 8870 hat viele Fans, mir pers?nlich gef?llt klanglich gesehen der Vorg?nger besser. Die Ausstattung ist bei Beiden identisch, und die Verarbeitung des 8870 ist hervorragend. Richtig schwer und noch robuster ist der Yamaha, er klingt dynamisch, fein, und produziert rabenschwarze Tiefbasseinlagen. ( Celine Dion,Power of Love ) Der beste Verst?rker den ich je geh?rt habe.

Die Ausgangsleistung :

Onkyo gibt beide Amps mit 115 Watt an 8, bzw 160 Watt an 4 Ohm bescheiden an. In der Praxis werden diese Zahlen weit ?bertroffen. Stereo ermittelte damals bei 1% 1 KHz 141 W an 8 Ohm, 238 W an 4 und sage und schreibe 350 W an 2 Ohm f?r den A 8780. Der A 8870 schl?gt mit 127 an 8, 207 an 4 und 313 Watt an 2 Ohm zu buche. Hifi Vision ermittelte bei 20 Hz bis 20 KHz und nur 0,1 % Klirr 131 W an 8 und 197 W an 4 f?r den 8780 und 113 W an 8 bzw 175 W an 4 Ohm f?r den 16,9 KG schweren A 8870. Auch hier leichte Vorteile f?r den A 8780, welcher 14,1 KG wiegt.

In meinem Partykeller habe ich beide Vollgas laufen lassen und festgestellt das Sie nach Geh?r und Gef?hl etwa gleich stark sind. Jeder hat auf seine eigene Art und Weise Klangpotential und Leistung , allerdings wird der A 8780 nach kurzer Zeit bei hoher Lautst?rke sehr Hei?, spielt aber munter weiter. Der A 8870 entwickelt nicht so extrem Abw?rme, der Yamaha wird h?chstens lauwarm.



Fazit:

Verglichen mit dem brandaktuellen 1600 Euro teuren Vollverst?rker Yamaha A-S 2000 den ich ebenfalls besitze, kann der A 8780 klanglich verdammt gut mithalten. Der A 8870 ist nicht schlechter er ist einfach anders abgestimmt, aber ein wenig mehr Tieferlegung st?nde Ihm gut zu Gesicht. Na ja ist eben Geschmackssache. Ein weiterer Vorteil f?r die Beiden alten Onkyos ist ihre Ausgangsleistung , in dieser Disziplin sind sie dem Yamaha haushoch ?berlegen, auch in der Stabilit?t. Sie treiben jeden noch so kritischen Lautsprecher pr?zise an und haben satt Power f?r jeden Einsatz. 90 Watt an 8 Ohm, da ist beim Yamaha AS 2000 schluss, w?hrend die Onkyos hier erst warm werden. An 4 Ohm sind es immerhin 140 Watt sinus, danach greift sofort die Schutzschaltung ein.

Mit etwas Gl?ck kann man einen A 8780 f?r 85 Euro auf Ebay schiessen. Der A 8870 wird deutlich h?her gehandelt, so 150 bis 230 Euro. Wer einen Amp mit den typischen defekten ersteigert, ( Source Direkt , Input Selector springt ) bekommt viel Qualit?t f?r kleines Geld , und Reparaturanleitungen gibt es hier im Forum, Neuteile sind meistens nicht n?tig. :razz:

Die Beschreibung ist meine pers?nliche Meinung ?ber die Ger?te.

Zu den Bildern :

Das Ger?t mit der schwarzen Front und dem durchgehenden Aluk?hlk?rper ist der A 8780, der mit Silberfront und 2 einzelnen Aluk?hlk?rpern ist der A 8870.

Welche Erfahrungen habt Ihr speziell mit den hier vorgestellten Amps, ?ber Antworten und Kommentare w?rde ich mich freuen. :mrgreen:

Gru? edgar
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.