Onkyo K-611 # Wickelteller dreht nicht

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Onkyo K-611 # Wickelteller dreht nicht

 · 
Gepostet: 24.02.2010 - 23:51 Uhr  ·  #1
Moin,



wie viele, habe auch ich mein Cassettendeck (K611 aus der Separate Collection Serie) seit sehr langer Zeit nicht benutzt. Als ich das gestern wieder mal benutzen wollte, lief nat?rlich nichts mehr.



Fehler:

Nach Einlegen der Kassette und Dr?cken der Play-Taste h?rt man lediglich vier mal ein Klicken (Versuch die K?pfe zu "laden" und die Andruckrolle gegen den Capstan zu dr?cken) und dann ist Ruhe.

Nach dem Auswurf der Kassette h?ngt dort dann eine Bandschlaufe heraus.

Umspulen (vor und zur?ck) funktioniert einwandfrei.



Habe dann das Ger?t ge?ffnet und festgestellt, dass offensichtlich der rechte Wickelteller nicht dreht, das vom Capstan transportierte Band also nicht aufgewickelt wird.

Bei den Decks, mit denen ich es w?hrend meiner 36 Jahre zur?ck liegenden Radio- und Fernsehtechnikerausbildung zu tun hatte, gab es f?r den Wickelteller meist einen Antriebsriemen und eine Rutschkupplung. Ich habe also zuerst ein Antriebsriemen-Problem vermutet, dann aber nach langem Suchen (das Laufwerk ist wirklich sehr verbaut :sad:) festgestellt, dass es daf?r offensichtlich gar keinen gibt.

Das Ger?t verf?gt nach meiner Z?hlung ?ber drei Antriebsriemen (Kassettenlade-Mechanismus, Kopflade-Mechanismus und Capstan-Antrieb), die alle bestens in Ordnung sind.

Also kann der Wickelteller dann wohl nur direkt ?ber den Motor und die Zahnr?der angetrieben werden, die auch f?r das Umspulen benutzt werden. 😕 Da regt sich aber gar nichts und w?hrend der vier Versuche, den Play-Modus zu starten, liegt an dem Motor auch keine Spannung an. Ich vermute daher eher ein Problem in der Motorsteuerung.



Bin jetzt mit meinem Latein am Ende, zumal ich kein Schaltbild habe, und hoffe, das mir hier jemand einen Tipp geben kann. Auch ?ber Hinweise, wie ich an ein Schaltbild komme, w?re ich sehr dankbar. 😄



MfG

J?rgen
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Re: Onkyo K-611 # Wickelteller dreht nicht

 · 
Gepostet: 03.03.2010 - 16:40 Uhr  ·  #2
Hmm, keiner ne Idee?



Auch Hinweise, wie der Antrieb des Wickeltellers im Play-Betrieb erfolgt, w?ren hilfreich, damit ich wei? in welche Richtung ich weitersuchen muss.



Hab zwar, wie gesagt, mal Radio-Fernsehtechniker gelernt, aber in dem Beruf nur 2 Jahre gearbeitet und tappe daher ziemlich im Dunkeln.



Gru?

J?rgen
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 1002
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Onkyo K-611 # Wickelteller dreht nicht

 · 
Gepostet: 03.03.2010 - 22:10 Uhr  ·  #3
Hallo Jürgen !

Ersmal ein herzliches Willkommen hier im Forum!

Auch ich hatte mal ein K-611 (allerdings LTD) mit offenem Herzen auf meinem Schreibtisch. Da waren aber "nur" die Riemen zu tauschen und das Ding rannte wieder. . . .

übrigens: Du hast noch einen Riemen vergessen; den vom Cassettenfach, wobei der für Dein Problem keine Rolle spielt. 😉

Ich hab seinerzeitvon Dirk Explosionszeichnungen für Gerät und Laufwerk als PDF bekommen. Wenn Du mir Deine Mailadresse per PN gibst, w?re ich so frei, die Dir weiterzuleiten, vielleicht hilft's weiter.

Ich hatte das Gerät auch total auseinander. . .(Es gibt Onkyos mit mehr Platz) :roll: , hatte mich außer Riemenwechsel aber nicht weiter um das Laufwerk kümmern müssen.

Gruß und viel Erfolg!
Stefan
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wien Umgebung
Alter: 64
Beiträge: 48
Dabei seit: 07 / 2014
Betreff:

Re: Onkyo K-611 # Wickelteller dreht nicht

 · 
Gepostet: 16.07.2014 - 14:49 Uhr  ·  #4
hallöchen,

super forum, find ich toll; hat sich das problem lösen lassen und wenn ja, dann bitte wie? ich hab jetzt mit einem sonst einwandfreien k-611 exakt dasselbe problem und hab grosses interesse ob es da noch etwas dazu gibt. es funzt alles einwandfrei, nur bei play klackert es, der aufwickelteller dreht nicht und es bleibt eine bandschlaufe. die kapstans laufen, der kopfträger fährt 3x ein und das wars; an dem reel-motor liegt keine spannung an. :o

lg an alle.

ps: riemen sind in ordnung, mechanisches problem oder doch elektr(on)isch? mir kommt vor, der reel-motor läuft einfach nicht an. :(
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wien Umgebung
Alter: 64
Beiträge: 48
Dabei seit: 07 / 2014
Betreff:

Re: Onkyo K-611 # Wickelteller dreht nicht

 · 
Gepostet: 16.07.2014 - 16:18 Uhr  ·  #5
.. was mir grade noch durch den kopf geht: der reel-motor und dessen ansteuerung können nicht gut defekt sein, weil er ja zum umspulen benützt wird und das sauber funzt. vielleicht aber braucht es einen switch, der der steuerung meldet dass die köpfe angezogen sind und die capstans laufen, damit er aufwickelt? ich hoffe sehr, dass sich hier noch jemand meldet, denn vielleicht ist es ja im endeffekt nur ein kleines problem? 8-)
.. die bandschleife lässt sich übrigens aufwickeln, indem man nach dem fehler kurz vor/rücklauf drückt!

ps: vielen dank jedenfalls schon im voraus, und wenn ich das problömchen irgend wann gefunden haben sollt, dann schreib ich es hier natürlich auch rein! ^_^
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 1002
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Onkyo K-611 # Wickelteller dreht nicht

 · 
Gepostet: 20.07.2014 - 15:29 Uhr  ·  #6
Hallo Viciente!

Ich hab Dein Problem textlich nicht ganz kapiert, vermute bei Dir aber, daß der Kopfschlitten zwar 3x angezogen wird, aber die obere Endposition nicht ganz erreicht.
Da beim K-611 soweit ich mich erinnere, dieser Kopfschlitten nicht wie bei TA 2570 und Kollegen mittels Schnecke sondern mittels Riemen angetrieben ist ( :'( ) würde ich die Ursache bei Dir an diesem Riemen vermuten. Ich werde heute abend mal bei Bedarf die Explosionszeivhnung und ggf die Bilder meiner K-611 Bastelei sichten. Das Gerät habe ich allerdings nicht mehr (Hier im Forum weiterverkauft).
Ich hatte damals das Teil defekt ersteigert und alle Riemen getauscht. :-)

Gruß
Der Stefan
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 1002
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Onkyo K-611 # Wickelteller dreht nicht

 · 
Gepostet: 20.07.2014 - 18:18 Uhr  ·  #7
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wien Umgebung
Alter: 64
Beiträge: 48
Dabei seit: 07 / 2014
Betreff:

Re: Onkyo K-611 # Wickelteller dreht nicht

 · 
Gepostet: 20.07.2014 - 22:37 Uhr  ·  #8
hallöchen stefan,

.. und vielen dank für deine antwort; ich habs auch bewusst "defekt" (für € 37,-) ersteigert (direkt gekauft) - ist an sich ein supergerät, wenns denn mal funzt. alles andere geht ja einwandfrei und ich mag dieses schwarze midi-kistel total. ist klein, gefällt mir gut und auch die technischen daten sind super. es muss sich bloss wieder dran erinnern, dass aufnehmen und abspielen eine wesentliche funktion darstellt. :lol:

(näxte woche bekomm ich einen a-911, c-711 und t-411, alles um € 200,- und angeblich voll funktionsfähig; dann fehlt mir bloss noch die rc-259s sowie ein canton plus c woofer [2x canton plus s hab ich schon] und ich hätt ein komplettes "system")

.. mein (offensichtlich eher weit verbreitetes) problem beim k-611 ist exakt dasselbe wie von "tomcat" beschrieben. und ja, der cassetteneinzug gibt z.b. manchmal zu früh auf (und wirft - ohne nachhelfen - wieder aus), weil der riemen rutscht (zu locker). und jetzt nehme ich an, dass eventuell auch der antrieb für den kopfschlitten (ja, der läuft mit riemen und über eine kurvenscheibe innen zwischen chassis und der dünnen vorderen, inneren laufwerksabdeckung) ein problem macht. allerdings ist DER riemen noch gespannt und dreht auch dieser motor wesentlich höher. sieht also nicht so aus, als würd er die kurvenscheibe im inneren nicht bis ende drehen - aber dort seh ich leider (noch) nicht hin bzw. kann auch nicht "nachhelfen" bzw. rum"stochern". deshalb vermute ich, es könnte ein (end)schalter oder ähnliches sein. die elektronische ansteuerung des reel-motors (samt vor- und rückwippe) schliess ich erst mal eher aus, denn das funzt ja beim wickeln einwandfrei. bei wiedergabe hebt sich der kopfschlitten 3x, die capstans drehen, die aufwickelspule steht jedoch und der reel-motor hat keine spannung (wird also offensichtlich gar nicht angesteuert). dann ist pause und die bandschleife ist da .. wie gesagt durch vor- bzw. rücklauf wickelt "er" die dann auf.
.. hab bis jetzt - sicherheitshalber - noch nix zerlegt, hab jedoch mal die riemen samt andruckrollen (wenn ich schon mal zerleg tausch ich die auch gleich) bestellt und sobald die einlangen wird geschraubt. rein gefühlsmässig kommt mir vor, es wird wohl gar nix soooo grossartiges sein (und wohl eher mechanisch), aber man kann sich da natürlich auch massiv täuschen. ^_^

lg, christian.

ps: das servicemanual hab ich mir downgeloadet, nur ist die explosionszeichnung - na ja, nicht sehr aussagekräftig! mich hätten ja auch die ergebnisse von "tomcat" interessiert und ob/wie er es geschafft hat (oder auch nicht), nur leider schreiben viele bloss ein paar mal, und wenn sie aufgeben oder es gelöst haben, dann pfeifen sie auf die anderen. :'( .. ich werde berichten! <_<

pps: in deinem foto (vielen dank dafür) zeigst du m.e. nach auf den reel-motor; der motor für den kopfschlitten ist - soweit ich das bisher durchblicke - der gleich links (nach hinten versetzte) davon!

Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 1002
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Onkyo K-611 # Wickelteller dreht nicht

 · 
Gepostet: 21.07.2014 - 09:35 Uhr  ·  #9
Hallo Christian!

Bezüglich der Beschriftungen magst Du recht haben, da ich mein K-611 LTD wie gesagt nicht mehr habe, hab ich da möglicherweise was verwechselt.
Meine Vermutung: Deine Riemen mögen zwar optisch gut aussehen, doch ein neuer Riemensatz wirkt aus meiner Erfahrung auch mit anderen Decks immer Wunder. Würde vermuten, daß die obere Endposition (Microschalter) wegen des alten Riemens nicht ganz erreicht wird und daher auch die weitere Laufwerkssteuerung auch nicht funzt.
Da Du eh alle Riemen tauschen wirst, sollte sich das dann erledigt haben. Riementausch beim K-611 ist wie ich schon in anderen Thread geschrieben habe eine nicht so schöne Sache, wie bei den TA-2570 +Co Decks, aber machbar.
RC-259S hab ich noch eine übrig, bei Interesse PN. (Mein einer R-811 war defekt, der andere ist nun bei meinem Vater).
Bilder vom Laufwerksausbau hab ich auch noch, ich glaube, die sind in den anderen Threads in den Tiefen des Netzes verschwunden >_<
Viel Erfolg
Gruß Stefan
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wien Umgebung
Alter: 64
Beiträge: 48
Dabei seit: 07 / 2014
Betreff:

Re: Onkyo K-611 # Wickelteller dreht nicht

 · 
Gepostet: 21.07.2014 - 10:31 Uhr  ·  #10
hi stefan

.. genau an die wegbegrenzung des kopfschlittens (obwohl der motor - anders als der beim lademechanismus - über riemen samt getriebe einwandfrei ohne schlupf dreht) bzw. so einen ominösen microschalter (könnt ja auch sein, dass DER einen knackser hat) dachte ich u.a. auch, obwohl ich bis jetzt noch nicht hineinsehe, ob da einer ist und wenn ja dann wo und welcher. und ja, mal sehen was nach reinigung und riementausch rauskommt (ich hoffe, mir bleiben am ende keine schrauben oder teile übrig! :D) scheint bei diesem gerät ja ein häufiger "massen"fehler zu sein (so wie bei a-911 der input-selector), wundert mich also schon, dass da so wenig konkrete antworten/lösungen zu finden sind; wird ja vermutlich immer das gleiche problem sein.

lg & schönen tag!

ps: ganz blöd ist ja u.a., dass man beim testen durch diese lademechanik rundherum von vorne nirgends ordentlich dazu kann und nix sieht, was das laufwerk innen macht (oder auch nicht).
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 1002
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Onkyo K-611 # Wickelteller dreht nicht

 · 
Gepostet: 21.07.2014 - 14:39 Uhr  ·  #11
Hallo Christian,
kannst höchstens mit offenem Deckel beim Hubmotorriemen mal nachsehen, wie der funzt und am Riemen mal vorsichtig Nachhelfen beim Kopfschlitten-Hochziehprozess. Vielleicht auch mal den Riemen etwas versetzt auf eine nicht so ausgeleierte Stelle verschieben, weil die Bewegungen ja nicht sooo groß sind.
Ansonsten warten, bis Dein Riemensatz da ist und ran ans Werk!
Viel Erfolg !
der Stefan
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wien Umgebung
Alter: 64
Beiträge: 48
Dabei seit: 07 / 2014
Betreff:

Re: Onkyo K-611 # Wickelteller dreht nicht

 · 
Gepostet: 21.07.2014 - 16:39 Uhr  ·  #12
.. das hab ich schon (ganz ziemlich gleich am beginn) nachgeschaut; der läuft - wie gesagt 1a. zum versetzen gibts da nix, das sind (bis auf den capstan) alles "keilriemen"scheiben.

.. riemen sind jetzt da, aber HILFE .. ich bring die (dunkelgrauen) flachkabel bei den steckern (hast du wo anders bei onkyo nicht ähnliche?) nicht aus der hauptplatine, um die front abzubauen; und das laufwerk lässt sich ohne das von der front nicht trennen, (zumindest?) wegen der rechten, unteren schraube! (unter dem potentiometer) :o



ps: alter, ist DAS verbaut! von aussen geht mit den riemen (obwohl man bei zwei - mit einem haken aus büroklammer - schön hin könnt) gar nix, weil immer zumindest eine durchgehende welle im weg ist - man muss echt alles zerlegen. möcht ned wissen, was das beim onkyo-service kostet! :-/





pps: immerhin verwendet onkyo bei den hauptgehäuseschrauben wenigst nicht 1000 verschiedene. :bandit:
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wien Umgebung
Alter: 64
Beiträge: 48
Dabei seit: 07 / 2014
Betreff:

Re: Onkyo K-611 # Wickelteller dreht nicht

 · 
Gepostet: 21.07.2014 - 23:55 Uhr  ·  #13
.. steckerproblem hat sich erledigt, bin jetzt doch selbst drauf gekommen! :D

.. 3x riemen sind getauscht (mann, ich schwitz mich halb tot); jetzt häng ich bei den andruckrollen. weiss nicht, wie die aus- bzw. einzubauen sind. wie bekomm ich die wellen heraus?

.. wenn das (morgen) gemacht ist, fehlt mir nur noch der richtige zusammenbau der kurvenscheibe für das cassettenfach und die trickreiche feder links; dann sollt alles wieder passen. :sleep:

ps: zum riementauschen an sich reicht es übrigens tatsächlich, nur die front samt laufwerk auszubauen. dann kann von der rückseite und rechts sämtliche riemen wexeln. :ninja:
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wien Umgebung
Alter: 64
Beiträge: 48
Dabei seit: 07 / 2014
Betreff:

Re: Onkyo K-611 # Wickelteller dreht nicht

 · 
Gepostet: 22.07.2014 - 13:54 Uhr  ·  #14
:fgrin: .. alles klar, gerät läuft wieder pikobello; alles butterweich, leise und präzise. :police: .. vielen dank für die unterstützung.

lg, eh ich.

ps: hier noch mein onkyo-spezial"werkzeug": :bandit:



falls es nochmals jemand brauchen sollte:

1. alle kabel zwischen gerät und front abziehen; achtung auf die richtige positionierung & polung für den zusammenbau. die stecker der grauen kabel auf der hauptplatine lösen sich durch drücken auf den arretierungsteil; die zwei kabel am laufwerk durch herausziehen der arretierung. die dünnen kabel inkl. der (geschirmten) audiokabel durch abziehen.

2. befestigungsschrauben des laufwerks am gehäuseboden aussen lösen und die befestigungsschrauben der frontplatte ( 2x oben, 3x unten & das erdkabel rechts).

3. gesamte front inkl. laufwerk herausnehmen; zum reinen riemenwechsel muss man das lw nicht unbedingt von der frontplatte abmontieren!!!!!! -> dann weiter zu punkt 6a.

4. zum abnehmen des lw die feder auf der linken seite aushängen und das laufwerk mit 4 schrauben & einem erdungskabel von der front lösen. achtung auf die kabel; eines ist durch das laufwerk durchgeführt mit einem kabelbinder gesichert. den binder abzwicken und das kabel herausziehen.

5. jetzt sollte man das laufwerk alleine vor sich haben.

6a: capstan und kopfschlitten:
.. den motor für das cassettenfach abschrauben; dann mit 4 schrauben die platte an der rückseite über den schwungrädern lösen. beim abheben der platte fallen einem sowohl der capstan-riemen als auch das getriebezahnrad für den kopfschlitten (samt riemen) entgegen.
.. das getriebezahnrad wieder einsetzen und den (kürzesten) riemen drüberlegen; dann den capstan (flach)riemen über die laufräder legen und (mit einer zu einem runden haken gebogenen büroklammer) nach links zum motor hin leicht gespannt halten. dann die platte mit dem capstan motor vorsichtig wieder einsetzen, während man den capstan-riemen über die motorspindel zieht - ohne ihn zu verdrehen.
.. die platte ganz einsetzen, in position halten und prüfen, ob der capstan-riemen nicht verdreht ist und sauber läuft sowie der kopfschlitten-riemen nirgends eingeklemmt ist; dann die rückplatte wieder festschrauben, und den kopfschlitten-riemen mit dem haken über beide plastikräder ziehen. dann den motor für das cassettenfach wieder einsetzen.

6b. cassettenfacheinzug:
.. die zwei schrauben des blechs mit der printplatte jeweils in den wellen der zahnräder lösen und abnehmen. dann das schwarze kurvenrad vorsichtig so weit herausziehen, bis der riemen zwischen diesem und dem zwischenzahnrad durchpasst. leider fliegen dabei die steuerzapfen aus den führungen und man muss beim zusammenbau darauf achten, dass die bewegungsabläufe des cassetteneinzugs wieder einwandfrei laufen (noch ohne den riemen aufzuziehen). dazu das cassettenfach schliessen, indem man den schieber am cas-träger nach unten fährt und dann zuklappt (achtung klappt per feder wieder auf). im geschlossenen zustand das kurvenrad so aufsetzen, dass die führungsbolzen der klappteile in den richtigen nuten laufen. prüfen, ob die mechanik exakt arbeitet durch drehen des schwarzen kurvenrades.
.. ist das gelungen, das blech mit dem print wieder verschrauben und den riemen aufziehen.

7. das laufwerk an die frontplatte schrauben (4 schrauben & ein erdungskabel) und die feder wieder einhängen (ist fummelig, aber ohne die geht nix), sowie front (samt erdung rechts) anschrauben und laufwerk von aussen am boden. achtung, keine kabel dabei einklemmen.

8. sämtliche kabel zum gerät wieder RICHTIG einstecken. achtung auf position und polung.


Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 1002
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Onkyo K-611 # Wickelteller dreht nicht

 · 
Gepostet: 22.07.2014 - 22:19 Uhr  ·  #15
:D
Hey Chris!

da ich man mal "nen Moment" nicht da und schon bist Du fertig!!!!



Glückwunsch meinerseits!!!!!!

Bezüglich der Andruckrollen, da kann ich auch nicht weiterhelfen, da ich bisher noch keine getauscht habe. :-/

Da freu ich mich mit Dir, daß nun offensichtlich alles wieder funzt!
Und ja, ein ganz schönes gefrickel bei dem kleinen Onkyo.

Gruß der Stefan
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wien Umgebung
Alter: 64
Beiträge: 48
Dabei seit: 07 / 2014
Betreff:

Re: Onkyo K-611 # Wickelteller dreht nicht

 · 
Gepostet: 23.07.2014 - 07:29 Uhr  ·  #16
:D .. ja, ging letzlich ruck-zuck - unfallfrei ..
Zitat geschrieben von jim_knopf
Bezüglich der Andruckrollen, da kann ich auch nicht weiterhelfen, da ich bisher noch keine getauscht habe. :-/

.. na ja, die rechte ist einfach; da kann man vorsichtig die welle nach oben raushebeln, weil sie nur eingeschnappt ist. links geht das so nicht; da muss man den hebel ausbauen (was einigermassen schwierig ist weil man kaum dazu kommt, sofern man nicht die cassettenfachmechanik ganz abbaut), die welle vorsichtig rausdrücken ("schlagen") und dann wieder einsetzen. deshalb hab ich es links erst mal gelassen, zumal die walze ganz vernünftig aussieht.

.. wenn man mal weiss wie es geht ist es gar ned sooo schlimm mit dem gefrickel (deshalb auch meine beschreibung oben, falls noch jemand ..); ich find die kleinen midi kisten dafür einfach super (gefallen mir viel besser als die grossen), zumal das bissl zeug da drin ja leicht platz hat; klein, aber fein. gut finde ich u.a. auch den miniverbrauch von nur 14 watt und bleibt im betrieb alles völlig cool - wärementwicklung (bei 30 grad umgebung) nahe null, das erhöht u.a. die lebensdauer. tja - "retro" eben ..

.. hab gestern noch die audioseite ge"testet"; bei aufnahme vom pc (16bit/48 khz) auf eine tdk ma-xg (metal) praktisch kaum ein (hörbarer) unterschied zwischen source und tape, und auch sonst so weit alles da, was man so "braucht"; bin sehr zufrieden.

lg. (und danke fürs mit-freuen) ^_^
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wien Umgebung
Alter: 64
Beiträge: 48
Dabei seit: 07 / 2014
Betreff:

Re: Onkyo K-611 # Wickelteller dreht nicht

 · 
Gepostet: 11.09.2014 - 14:56 Uhr  ·  #17
Zitat geschrieben von viciente
.. hab gestern noch die audioseite ge"testet"; bei aufnahme vom pc (16bit/48 khz) auf eine tdk ma-xg (metal) praktisch kaum ein (hörbarer) unterschied zwischen source und tape, und auch sonst so weit alles da, was man so "braucht"; bin sehr zufrieden.

update: das hier gesagte geht (bisher) nur mit tdk-cassetten (ma-xg (iv) bzw. sa-x (ii)) in dieser qualität. obwohl das gerät metallbänder (iv) "offiziell" gar nicht kann, laufen die tdk´s (auch pos. iv) kristallklar (was ich gar nicht erwartet hatte); ein test mit basf cm ii chrome maxima (ii) z.b. liefert unbrauchbare ergebnisse (radikalverlust an höhen).

.. (hör)tests u.a. mit shure testplatte, joh. seb. bach orgel "toccata d-moll bmv 565", joan baez "diamonds & rust" und diverese saxophone, klavier und trompete; alles von vinyl über at lp120usb (via phono preamp im a-911).

lg, chris.

ps: der c-711 hat (bei gebrannten cd´s) aussetzer; eventuell doch auch ein prolbömchen mit dem laser? mal sehen .. :-/
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 1002
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Onkyo K-611 # Wickelteller dreht nicht

 · 
Gepostet: 11.09.2014 - 20:59 Uhr  ·  #18
Zitat geschrieben von viciente
.... laufen die tdk´s (auch pos. iv) kristallklar (was ich gar nicht erwartet hatte); ein test mit basf cm ii chrome maxima (ii) z.b. liefert unbrauchbare ergebnisse (radikalverlust an höhen).....


Hallo Chris!

So hab ich das auch in Erinnerung schon seit den mittleren 80ern (Seit ich eben mein erstes Onkyo Gerät, das TA 2025 hatte).
Andere Cassetten hab ich dann später gar nicht mehr groß getestet.

Mit irgendnem gebraucht gekauften Onkyo-Deck ist mir dann doch mal ne BASF Maxima Type II ins Haus gekommen....
Mit dem TA-2570 und Accubias eingemessen tut das dann irgendie auch wieder.
Ich vermute stark, daß Onkyo seine Decks als Werkseinstellung auf die TDK Cassetten eingemessen hat(te).

Gruß Stefan
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.