Onkyo T-4850 # Feldst?rke im FM Modus pumpt mit Audio-Signal

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Gro?raum Frankfurt
Beiträge: 2
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Onkyo T-4850 # Feldst?rke im FM Modus pumpt mit Audio-Signal

 · 
Gepostet: 30.12.2009 - 11:02 Uhr  ·  #1
Hallo,



Der Tuner hat seit Kurzem folgendes Problem:



Beim Einschalten ist die Feldst?rke der hiesigen Ortssender (?ber T-Zimmerantenne) zun?chst wie gewohnt bei 100%.



Nach ca. 15 Minuten Aufw?rmzeit sinkt die Feldst?rke immer mehr, bis auf z.T.nur noch 50%, und f?ngt an, im Takt des Audiosignals zu pumpen, dh es ergeben sich im Rhythmus der Musik Verzerrungen.



Durch K?hlen mit K?ltespray konnte ich aber kein einzelnes E-Bauteil identifizieren; nur der Schaltungsteil "FM IF PLL DET AM" rings um den AM/FM Decoder LA1266 ist sehr empfindlich bez?glich Temperatur?nderungen.



Wenn ich dort mit warmer Luft f?ne, verschwindet das Feldst?rkesignal komplett, und wenn ich das LA1266 mit K?ltespray abk?hle, ebenfalls.





Es ist jedoch nicht m?glich, durch K?hlen einzelner Bauteile den "Kalt"-Zustand wieder herzustellen, weshalb ich den Fehler rings um den LA1266 vermute.



Die +/12V Versorgungsspannung ist iO, (stabil, kein Ripple), wobei der +12V Regler und der 2200?F/25V Kondensator beide recht hei? bzw. warm werden. Auch die +30V Abstimmspannung f?r die VariCap sind stabil.





Dann ist "zeitgleich" auch mehrfach die Senderspeicherung ausgefallen, bzw. der ?P komplett abgeschmiert, dh der Tuner hat ?berhaupt nicht mehr reagiert, kein Signal mehr gebracht, und erst nach Abziehen vom Netz ging er wieder - unter Verlust aller gespeicherten Sender. (Evtl. Goldcap-Problem).



Duplizit?t der Ereignisse, oder k?nnte das mit dem Feldst?rke-Problem zusammen h?ngen?



Hat jemand so ein Ph?nomen bereits mal gehabt, und sogar eine L?sung?



Danke und Gru? Frank
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Gro?raum Frankfurt
Beiträge: 2
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Onkyo T-4850 # beide Fehler behoben

 · 
Gepostet: 01.01.2010 - 11:34 Uhr  ·  #2
Beide Fehler sind behoben, hatten nichts miteinander zu tun.



1. Der SuperCap (0,1F, 5,5V) war defekt, er hatte keine Speicherf?higkeit mehr. Seine Spannung im eingebauten Zustand sank nach Ausschalten des Tuners sofort deutlich unter die 5V ab, ein untr?gliches Zeichen.



Beim Anlegen von 5V (mit 50mA Strombegrenzung oder ?ber einen Vorwiderstand!) im ausgebauten Zustand steigt die Kondensator-Spannung sofort auf die 5V Endspannung an, ohne da? ein nennenswerter Ladestrom flie?t. Beim Abklemmen der Ladespannung sinkt die Kondensatorspannung sofort ab, so auf 1,5-2V.





Da mir die Ausfallmechanismen bei SuperCaps nicht bekannt sind, dh ob "offen" wie in diesem Fall, oder "Kurzschlu?", oder "hoher Leckstrom", habe ich den defekten Kondensator ausgebaut.



Dazu habe ich die sehr lang herausstehenden Beinchen so eng als m?glich abgeschnitten, dann die L?tstellen abgesaugt, und nach vorsichtigem Anheben des Plastiktr?gers unter dem Display den Kondensator heraus gefriemelt. Mit einer Pinzette habe die beiden Beinchen vorher etwas zur Seite gebogen, damit das pa?t.



Den neuen Kondensator habe ich, wie andere hier auch, auf die L?tseite gel?tet. Das macht es einfacher, wenn auch der neue Kondensator in ca. 10 Jahren den Geist aufgibt.



Anbei Bilder vom neuen und alten Kondensator.











2. Nach 18 Jahren (!) war der Abgleich des sog. FM-Quadratur-Detektors weggedriftet. Das ist der Abstimmkreis mit L101.



Die Spannungs-Differenz zwischen TP1 und TP2 lag bei + 700mV (siehe 2. Bild oben), und soll normalerweise bei +/- 20mV liegen.



Durch Erw?rmung des Ger?tes steigt diese Spannung noch weiter an, so da? der Fangbereich des Q-Detektors ?berschritten wird, und das Audiosignal bei Spitzenpegeln abgeschnitten wird, was sich als Verzerrung, aber auch als Flackern der Feldst?rkeanzeige ?u?ert.



Nach Abgleich von L101 (Bild 3) ist alles wieder iO.







Bild 4 zeigt im Detail die Me?punkte TP1, TP2, sowie anhand der Ursprungs-Markierung die ganz leichte Verstimmung von L101.



http://s8.directupload.net/file/d/2026/voqfjd37_jpg.htm



Dieser Abgleich findet sich auch in den Serviceunterlagen wieder. (Vielen Dank an Dirk Gardi!).



Es empfiehlt sich, einfach mal einen kompletten Neuabgleich nach so viel Jahren durchzuf?hren, wobei das sonstige ben?tigte Me?equipment wohl nur in Fachwerkst?tten zur Verf?gung steht.



Gru? Frank
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Augsburg
Beiträge: 887
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Onkyo T-4850 # Feldst?rke im FM Modus pumpt mit Audio-Signal

 · 
Gepostet: 01.01.2010 - 14:57 Uhr  ·  #3
Hi Frank,



vielen Dank f?r die super Anleitung! :oot-emo

Das mit dem Goldcap ist eine gute Idee und habe ich bei mir auch schon mal so gemacht. Hat auch den positiven Nebeneffekt das der nicht mehr so warm wird, was sicher der Lebensdauer auch zutr?glich ist 🆒 .



Gru? 😉

Herbert
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.