Onkyo CP-1027F # Tipp's

 
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Region Hannover
Homepage: Gardi.de
Beiträge: 1671
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Onkyo CP-1027F # Tipp's

 · 
Gepostet: 25.11.2005 - 00:01 Uhr  ·  #1
Urspr?nglich von: Zwenn



Hallo,

hab mir nach vielen Jahren wieder einen Plattenspieler gekauft - CP 1027 F - Vollautomat mit Direktantrieb.

(nat?rlich bei ebay - macht s?chtig! )

Leider war keine Bedienungsanleitung dabei.

Bin mir nicht ganz sicher wegen der Einstellerrei von Auflagekraft und Anti-Skating.

W??te auch gern welches Nadelsystem man am besten verwendet. Vielleicht hat auch jemand ein paar Tuningtipps.

Freue mich ?ber jede Antwort.



Schallplatten h?ren macht Spass !!!

mfg Zwenn
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Region Hannover
Homepage: Gardi.de
Beiträge: 1671
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Onkyo CP-1027F # Tipp's

 · 
Gepostet: 25.11.2005 - 00:02 Uhr  ·  #2
Urspr?nglich von: jim_knopf



Hallo Zwenn !

Die Auflagekraft ist abh?ngig vom verwendeten Tonabnehmersystem (bzw. wird von dessen Hersteller empfohlen) Die Antiskatingkraft wird in Abh?ngigkeit von der Auflagekraft eingestellt (In der Regel d?rfte Onkyo den gleichen Wert wie die Auflagekraft empfehlen). Kann durch Ausprobieren am Ende der Platte durch Aufsetzen der Nadel in den breiten Zwischenraum ausprobiert werden. Zieht der Tonarm nach innen: Antiskatingkraft zu klein; Zieht der Arm nach au?en: Antiskatingkraft zu hoch...... Nat?rlich mu? der Plattenspieler im Wasser stehen !!!

Willst Du einen neuen Tonabnehmer kaufen ??

Ich habe f?r meinen gebrauchten Thorens 150

vor kurzem ein Audio-Technica AT 110E f?r den Anfang gekauft.

Ich kann Dir bei Interesse noch einen Link mit einer Einstellschablone f?r die Tonabnehmermontage geben (Herstellerunabh?ngig)

Gru? Stefan

und Willkommen im Club der Schwarzh?rer....
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Region Hannover
Homepage: Gardi.de
Beiträge: 1671
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Onkyo CP-1027F # Tipp's

 · 
Gepostet: 25.11.2005 - 00:03 Uhr  ·  #3
Urspr?nglich von: Zwenn



Hallo Jim_Knopf (Stefan),

und Danke f?r die schnelle Antwort. Das eingebaute Tonabnehmersystem ist sicher sehr abgenuddelt, werde mir ein neues kaufen. Es gibt einige Versender f?r Onkyo-Ersatzteile, da gibt es auch Systeme f?r den CP-1027 F (ca. 17 ?). W?rde aber auch ein besseres nehmen, MM oder MC ? Ist das Audio-Technica empfehlenswert? Hab zur Zeit nur einen MM-Eingang am Verst?rker, kauf mir aber noch einen extra Phono-Verst?rker.

Der Plattenspieler steht fein im "Wasser" (Dosenlibelle)

Ich habe die Einstellung von Auflagekraft/Antiskating erst mal auf einen mittleren Wert gedreht (hab keine Angaben zum eingebauten System).

Den Link f?r eine Einstellschablone nehm ich gerne!

Lohnt sich eine Tonarmwaage oder kann mann sich auf die Angaben am Gegengewicht verlassen?



Gru? Zwenn (=Sven)

Ps. kauf mir jetzt jede Menge alte Jazz-Platten, da geht was ab!!!
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Region Hannover
Homepage: Gardi.de
Beiträge: 1671
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Onkyo CP-1027F # Tipp's

 · 
Gepostet: 25.11.2005 - 00:03 Uhr  ·  #4
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Region Hannover
Homepage: Gardi.de
Beiträge: 1671
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Onkyo CP-1027F # Tipp's

 · 
Gepostet: 25.11.2005 - 00:04 Uhr  ·  #5
Urspr?nglich von: jim_knopf



Hi Zwenn !

MM oder MC, Hersteller,interner oder externer Vorverst?rker, ..... Jetzt kommst Du in einen Bereich, wo alles langsem Glaubensfragen sind.

Ich hatte mich f?r das AT 110E entschieden, weil es verh?ltnism??ig g?nstig ist, gute Testberichte hatte und im Vergleich zum g?nstigeren AT 95E nicht mit einer so hohen Auflagekraft f?hrt. Als MM Tonabnehmer ist es auch an die meisten Verst?rker direkt anschlie?bar. (Ein guter Phono Vorverst?rker kostet schlie?lich auch nochmal ca 100 Eur)

So tut die Sache schonmal gut, und sp?ter kenn man ja immer noch upgraden.......... (Suchtgefahr, das Bessere ist des Guten Feind....)

Ich besitze (noch) keine Tonarmwaage, sondern habe mich bislandg auf die geeichte Skala von Thorens verlassen...

Gru? Stefan

P.S. Da kannst Du ja auchmal st?bern....

http://www.analog-forum.de/



P.P.S. Bei ?lteren Tonabnehmern altern die Lagergummis der Nadel (Klangverlust)

Neue Tonabnehmer brauchen eine Einspilezeit, bis sie die Volle Klangleistung entfalten.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.