Onkyo TA-2760 # Band stopt nach ein paar Minuten

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ulm
Beiträge: 5
Dabei seit: 09 / 2010
Betreff:

Onkyo TA-2760 # Band stopt nach ein paar Minuten

 · 
Gepostet: 29.09.2010 - 20:55 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen, erst mal gro?es lob an alle hier. Habe selten so eine Hilfsbereitschaft gesehen. Ich h?nge wie viele andere auch an meinem Onkyo TA 2760, das es auch ein St?ck aus meiner Jugend ist.



So nun zum Problem. Das TA 2760 ist ein weilchen im Regal gestanden.

Nun wollte ich f?r meinen Opa eine Aufnahme starten. Alles l?uft wunderbar, Hubmotor, Antrieb (Riemen ist getauscht), Ger?t in sehr gutem Zustannd und gereinigt. Nach ein paar Minuten bleibt der Antrieb stehen. Nichts geht mehr. Wenn ich nun den rechten Wickler versuche zu drehen geht das nur mit einem kleinen Wiederstand. Dannach l?uft das Band wieder und bleibt dann mit dem selben Fehler wieder stehen. Habt Ihr eine Idee



Danke f?r die Hilfe
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 1002
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Onkyo TA-2760 # Band stopt nach ein paar Minuten

 · 
Gepostet: 29.09.2010 - 21:58 Uhr  ·  #2
Hallo skudliwu !

Ich nehme an, der Fehler tritt bei allen Cassetten auf, nicht daß die verwendete zu fest gewickelt ist und der Endabschalter zu früh anspricht. Wenn Du den Riemenwechsel selbst gemacht hast, hattet Du das Laufwerk ja draußen. Hmm spontan fällt mir auch nix ein. . . hin- und herspulen funzt? Nicht daß oben das kleine Zahnrad hängen bleibt. . .

Ich weiß auch gerade spontan nicht weiter, wo's hängt, würde aber an Deiner Stelle das Laufwerk nochmal rausholen.

Viel Erfolg
Gruß Stefan
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ulm
Beiträge: 5
Dabei seit: 09 / 2010
Betreff:

Re: Onkyo TA-2760 # Band stopt nach ein paar Minuten

 · 
Gepostet: 30.09.2010 - 20:07 Uhr  ·  #3
also gestern abend das gleich spiel. nach ca 10 minuten bleibt das laufwerk stehen. das band wurde so zwei bis drei cm nicht eingewickelt. wenn ich nun die spulen oder amcs taste dr?cke l?uft der hubmotor an aber das ta startet nicht und geht nach ein paar sec. aus. erst wenn ich den rechten wickler weiter drehe spring das ta ohne probleme an und l?uft wieder ein paar minuten. ich werde jetzt das laufwerk ausbauen und mir mal den motor ansehen bzw. die zahnr?der. meint ihr der motor hat ne macke (aber eigentlich l?uft er ja).



gru? skudliwu
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ulm
Beiträge: 5
Dabei seit: 09 / 2010
Betreff:

Re: Onkyo TA-2760 # Band stopt nach ein paar Minuten

 · 
Gepostet: 01.10.2010 - 21:17 Uhr  ·  #4
so alles versucht, mal l?uft das ta 10 min dann wieder 30. was ich festgestellt habe ist das zu erst der rechte wickler (also das teil was das Band aufrollt) stehen bleibt 1sec. sp?ter stopt dann das Band. Wenn ich nun den Rechten Wickler ein wenig bewege l?uft das Band wieder. Was veranlast den Wickler stehen zu bleiben. Wie kann man den wickelmotor ausbauen?. vorne m?ssen die r?der ab, aber wie. hat da? eventuell mal einer versucht.



gru? skudliwu
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ulm
Beiträge: 5
Dabei seit: 09 / 2010
Betreff:

Der Wickelmotor

 · 
Gepostet: 20.10.2010 - 19:36 Uhr  ·  #5
Der Wickelmotor ist eventuel der ?belt?ter. Ich habe das Zahnrad des Motor mit einem sti. markiert und dabei festgestellt das der Motor immer exakt an der selben stelle stehen bleibt. Hat einer ne Idee. Wo bekommt man einen Wickelmotor und w?rder der aus dem TA 2750 auch gehen.



gru
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ulm
Beiträge: 5
Dabei seit: 09 / 2010
Betreff:

Er L?uft wieder

 · 
Gepostet: 31.10.2010 - 08:56 Uhr  ·  #6
So er l?uft wieder und nun schon 5 stunden ohne mucken. Ich habe das laufwerk auseinandern genommen. alles gereinigt, hat aber nichts gebracht (ausser sauberkeit). ich habe mir dann f?r acht euros einen capstanriemen besorgt und ausgetauscht. in der bucht habe ich mir f?r 9,32 euros ein ta 2750 besorgt. das teil sieht aus wie neu. eigentlich wollte ich das laufwerk ausschlachten und den defekten motor austauschen. letztlich habe ich es dann gelassen weil das ta in einem sehr guten zustand ist. nach langem hin und her habe ich dann zu einer dose brunox gegriffen und ein wenig in den motor gespr?ht. der erste versuch blieb ohne erfolg, aber nach dem vierten versuch traute ich meinen augen nicht. der motor schnurt wie ein junger kater und l?uft seit her ohne mucken. bin nal gespant wie lange. ich werde berichten.



mfg claus
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Mainz
Beiträge: 2
Dabei seit: 03 / 2013
Betreff:

Re: Er L?uft wieder

 · 
Gepostet: 09.03.2013 - 03:38 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von skudliwu
So er l?uft wieder und nun schon 5 stunden ohne mucken. Ich habe das laufwerk auseinandern genommen. alles gereinigt, hat aber nichts gebracht (ausser sauberkeit). ich habe mir dann f?r acht euros einen capstanriemen besorgt und ausgetauscht. in der bucht habe ich mir f?r 9,32 euros ein ta 2750 besorgt. das teil sieht aus wie neu. eigentlich wollte ich das laufwerk ausschlachten und den defekten motor austauschen. letztlich habe ich es dann gelassen weil das ta in einem sehr guten zustand ist. nach langem hin und her habe ich dann zu einer dose brunox gegriffen und ein wenig in den motor gespr?ht. der erste versuch blieb ohne erfolg, aber nach dem vierten versuch traute ich meinen augen nicht. der motor schnurt wie ein junger kater und l?uft seit her ohne mucken. bin nal gespant wie lange. ich werde berichten.



mfg claus




Guten Morgen Claus, Danke f?r Deine Info hier. Hatte mich erst gestern hier im Forum angemeldet und habe gleich eine Nachtschicht eingelegt nachdem ich schon seit 1 Woche am TA 2570 montiert hatte.

Super die Kiste l?uft habe erst Kontaktspray WL 40 und nachher WD 40 in die kleinen L?cher am Motor eingespr?ht. Hatte eine Kassette Sony

UX S C 90 eben ?ber Kopfh?rer reingezogen. Die hatte mir mal ein Kumpel vor gut 20 Jahren aufgenommen. Rein zuf?llig war da Best Of von A Flog Of Seagulls drauf. Unglaublich welche Qualit?t da noch raus kommt. Nachdem ich vor 3 Wochen mein DX 6750 wieder zum Laufen gebracht hatte, auch nach Info hier aus dem Forum, bin ich echt happy.

Es hilft halt, wenn man als Jugendliche noch selber Leiterplatten ge?zt hatte und mal Maschinenschlosser gelernt. MfG Henry 😄
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.