Onkyo Holzwangen # Panel

 
GSM
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 14
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 23.10.2007 - 19:30 Uhr  ·  #1
Die Integra Teile gab es ja auch oft mit Holzwangen an den Seiten.



weiss jemand, ob es immer das gleiche Holz ist?



Ich meine, schonmal mattes und hochgl?nzend lackiertes gesehen zu habe...?





Und wo kann man die Wangen nachtr?glich bekommen?



Gibt es vielleicht eine Schreinerei, die diese passend nachmacht?
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Augsburg
Beiträge: 887
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 23.10.2007 - 20:17 Uhr  ·  #2
Hallo GSM,



alle meine Integra habe ich mit den Holzseitenteilen ausgestattet. Das Holz d?rfte ein Furnier sein (hinten ist Spanplatte zu sehen) und glanz lackiert. Alle meine Teile haben die gleiche Maserung und Farbe. Zwar wird das mit der Zeit etwas matt, aber das l?sst sich mit Putzen beheben :P .

Obs die Teile noch irgendwo "neu" gibt weiss ich nicht, vermute aber eher nicht :roll: .

Prinzipiell kann das sicher auch ein Schreiner nachmachen, aber beachte das das nicht einfach nur Bretter sind sondern auch etwas "Form" auf der Innenseite haben die dem jeweiligen Ger?t angepasst sein muss. Und du musst dir halt dann auch l?ngere Schrauben besorgen.



Gru? 😉

Herbert
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: ?sterreich , Leonding
Beiträge: 85
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 24.10.2007 - 21:34 Uhr  ·  #3
Hallo



Hab solche Teile selbst gemacht .



Habe Mehrschicht-Sperrholzplatte ( ich glaube Birke ) angepasst ( Passform Befetigungsl?cher ).

Oberfl?che mehrmals geschliffen und feucht abgewischt , damit sich die restlichen Fasern aufstellen und diese abgeschliffen werden k?nnen .

Ist dann glatt wie ein Babypopo. :P



Dann hab ich die Platten mit Mahagoni-Beize mehrmals gebeizt damit die sch?n dunkel werden .

Dann 6 Schichten Klarlack drauf und die Dinger sind hochwertiger als die original INTEGRA . :shock:



! Vorher das Holz nach sch?nen Maserungen absuchen , denn die sehen dann richtig edel aus wenn das Holz gebeizt ist .



UND , es ist Echtholz .



Sch?ne Gr??e

Flo



PS.. Ein Tischler d?rfte daf?r auch nicht so viel verlangen .

Wahrscheinlich w?rdest du die INTEGRA-Teile ( mit Pressspan :lol: ) auch nicht g?nstig bekommen .
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: ?sterreich , Leonding
Beiträge: 85
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 24.10.2007 - 21:40 Uhr  ·  #4
Ist schon ein ?lteres Bild .

Hab jetzt schwarze Imbusschrauben statt der silbernen Kreuzschlitz .



Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 15
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 25.10.2007 - 12:22 Uhr  ·  #5
@chickenmilk1 hast du das Loch f?r die Schraube die vorne im oberen Bereich sitzt selbst erstellt oder war die bei diesem Ger?t vorhanden?? denn bei mir sind nur die zwei unteren L?scher im Blech.



PS:Das was du selbst gemacht hast sieht sehr gut aus hast du diesen starken glanz nur mit klarlack hinbekommen?
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: ?sterreich , Leonding
Beiträge: 85
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 25.10.2007 - 12:33 Uhr  ·  #6
Hallo



Das Ger?t hatte schon drei Schrauben je Seite.

Es sollte aber reichen wenn du die Holzteile auch nur mit 2 Schrauben befestigst .



Ich wei? momentan nicht ob die original Onkyo Teile auch so mitgeschraubt werden ???



Den Glanz hab ich rein durch den Klarlack so hinbekommen .

Auf dem Bild sind die Teile aber auch ein bischen verstaubt .



Das ist einfach das sch?ne bei der Holzbeize , dass du es in jeder farbe beizen kannst .



Mein Favorit ist aber immer noch Mahagoni .

Habe es mit Palisander probiert .

Das war nicht ganz so edel wie Mahagoni .



Also , mit etwas handwerklichen Geschick ist es locker m?glich sich solche Teile selbst zu fertigen . 😉



Sch?ne Gr??e

Flo
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 15
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 25.10.2007 - 14:50 Uhr  ·  #7
So ich habe nun angefangen auch eine solche Verkleidung zu erstellen und bis jetzt klappt es super.Die einzige Frage die ich noch habe ist was kann man da f?r schrauben nehmen?? Denn ich br?uchte eine 1,5 cm lange Schraube diese hab ich zwar, aber das ist ne M3 also 3mm die Original hat aber nur 2mm normal k?nnte ich die einfach reinjagen ich habe nur Angst das es nachher das Gewinde zerst?rt und keinen halt mehr bekommt.

Was kann ich tun????
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: ?sterreich , Leonding
Beiträge: 85
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 25.10.2007 - 21:53 Uhr  ·  #8
Hallo



Bitte nicht einfach reinjagen , das geht nicht gut.



Sind die 2mm Schrauben mit Metrischem Gewinde oder sehen die eher wie SPAXschrauben aus ( Holz )?

Machmal bitte ein Foto von den Schrauben und dem Blech in dem das Gewinde ist.

http://img1.imageshack.us/



MfG

Flo
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 15
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 26.10.2007 - 14:21 Uhr  ·  #9
So ich habe hier die Bilder und die Original Schrauben sind diese

und ja sie sehen eindeutig aus wie ein Spax Gewinde.http://riesen.ri.funpic.de/Gardi/Schraube.JPG



Nun zum blech das hat so zusagen eigentlich kein Gewinde das sieht eher aus wie ein reines Loch jedenfalls sieht man kein Gewinde.Ich denke das sich diese grobe Schraube einfach ins blech fest zieht.
GSM
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 14
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 26.10.2007 - 18:08 Uhr  ·  #10
Welches Holz gab es denn damals von Onkyo? Palisander? Mahagoni? Nussbaum?
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Augsburg
Beiträge: 887
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 26.10.2007 - 18:38 Uhr  ·  #11
Zitat geschrieben von FrankF
So ich habe hier die Bilder und die Original Schrauben sind diese

und ja sie sehen eindeutig aus wie ein Spax Gewinde.http://riesen.ri.funpic.de/Gardi/Schraube.JPG



Nun zum blech das hat so zusagen eigentlich kein Gewinde das sieht eher aus wie ein reines Loch jedenfalls sieht man kein Gewinde.Ich denke das sich diese grobe Schraube einfach ins blech fest zieht.


Das nennt sich Blechschraube :)



Gru? 😉

Herbert
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Augsburg
Beiträge: 887
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 26.10.2007 - 19:02 Uhr  ·  #12
Zitat geschrieben von GSM
Welches Holz gab es denn damals von Onkyo? Palisander? Mahagoni? Nussbaum?


Im Katalog steht: Polyesterbeschichtete Holzseitenteile leider kenne ich die verschiedenen Holzsorten nicht, w?rde es erstmal als "Wurzelholzimitat" bezeichnen :shock:



Gru? 😉

Herbert
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: ?sterreich , Leonding
Beiträge: 85
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 26.10.2007 - 19:14 Uhr  ·  #13
Hallo 😉



Ok , das sind wirklich Blechtreiber .

Ich an deiner Stelle w?rde einfach mal in den Baumarkt gehen und mich dort umsehen , ob es dort l?ngere Schrauben mit gleicher Gewindesteigung und gleichem Gewindeabstand gibt .



Dort hatte ich auch schon mal das Gl?ck , dass ich welche gefunden habe .



Dan kannst du auch gleich Senkkopfschrauben nehmen .

Im Holz solltest du diese Vertiefung mit einem gr??erem Bohrer ( oder noch besser mit einem Senker ) ebenfalls schon machen , bevor du das Holz beizt.



MfG

Flo
GSM
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 14
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 26.10.2007 - 20:42 Uhr  ·  #14
Zitat geschrieben von Herbert
Zitat geschrieben von GSM
Welches Holz gab es denn damals von Onkyo? Palisander? Mahagoni? Nussbaum?


Im Katalog steht: Polyesterbeschichtete Holzseitenteile leider kenne ich die verschiedenen Holzsorten nicht, w?rde es erstmal als "Wurzelholzimitat" bezeichnen :shock:



Gru? 😉

Herbert






Nee, Wurzelholz ist es nicht. Die Maserung ist geradlinig mehr oder weniger parrallel verlaufend. Wurzelholz ist im Muster eher wellig und kurvenf?rmig geschraubt.





War das Holz bei den Onkyo Ger?ten denn immer das gleiche? Oder gab es mehrere Farbt?ne?
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 15
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 29.10.2007 - 12:45 Uhr  ·  #15
So ich habe noch bei mir Schrauben gefunden und die Teile fertig gestellt.

Ich muss nur noch Bilder machen.Diese werde ich dann hier reinstellen.



Bis Bald und Danke f?r die nette Hilfe!!! :D



Frank
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 15
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 29.10.2007 - 18:36 Uhr  ·  #16
Okay hier sind meine Bilder.











Ciao Frank 8)
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: ?sterreich , Leonding
Beiträge: 85
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 29.10.2007 - 18:56 Uhr  ·  #17
Na geht doch :D :D



Sieht gut aus , auch wenn du dich auf einer Seite mit der Maserung vertan hast 😉 .



Gib aber ruhig noch ein bischen Klarlack drauf und schwarze Schrauben rein .

Dann sieht es perfekt aus .



was hast du eigentlich f?r eine Beize genommen ?



Sch?ne Gr??e

Flo
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 15
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 29.10.2007 - 20:25 Uhr  ·  #18
Zitat geschrieben von chickenmilk1
Na geht doch :D :D



Sieht gut aus , auch wenn du dich auf einer Seite mit der Maserung vertan hast 😉 .



Gib aber ruhig noch ein bischen Klarlack drauf und schwarze Schrauben rein .

Dann sieht es perfekt aus .



was hast du eigentlich f?r eine Beize genommen ?



Sch?ne Gr??e

Flo




Ich habe mich sozusagen bewusst (vertan). Denn die Teile von der Sperrholz platte die ich nehmen wollt, waren so stark zerkratzt das ich es nicht mehr schleifen konnte.Und die Platte war nicht mehr gro? genug deshalb musste ich aus der anderen maserungs richtung,ein st?ck rausschneiden.Ich werde aber sobald ich wieder holz habe nochmal das rechte teil erneuern so dass es richtig gemasert ist.

Klarlack sind erst 4 schichten drauf ich werde noch welche auftragen ich konnte es halt einfach nicht mehr abwarten,weil jede schicht muss 24 Stunden trocknen und da waren mir 4 Tage schon zu lange :D



Die Beize ist eine mischung aus Mahagonie und Nussbaum.



Ich denke f?r einen 17 J?hrigen ist das ergebniss schon ganz gut.



Danke an Flo f?r seine netten Tipps und Infos!!!

Und nat?rlich alle anderen auch.



Sch?ne Gr??e Frank
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: ?sterreich , Leonding
Beiträge: 85
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 30.10.2007 - 18:49 Uhr  ·  #19
Hallo Frank 😉





Du mu?t aber zum Lackieren nicht 24 Stunden warten .

Wenn du die Schicht d?nn aufgetragen hast , kannst 1-2 Stunden sp?ter die n?chste Schicht Lack spr?hen .



Du wirst Augen machen , wie geil das aussieht wenn ne Menge Klarlack drauf ist .

Versuch doch mal noch 4 Schichten zu spr?hen.

Dann gl?nzt das so genial 8) .



Sch?ne Gr??e

Flo
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 15
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 30.10.2007 - 19:01 Uhr  ·  #20
Gut, denn ich nehme immer Klarlack zum Streichen mit dem Pinsel, da ist das immer dicker. Aber ich habe auch Spr?hklarlack ich habe den nur nicht genommen weil ich angst vor "Rotznasen" hatte. Werde es mal probieren.



Ciao Frank
flo
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Frankfurt am Main
Beiträge: 33
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 15.07.2012 - 22:56 Uhr  ·  #21
Hallo,



ich will nun auch mal das Projekt "Holzseitenteile" in Angriff nehmen. Die Maße (aus einer anderen Nachfrage in einem anderen Thread)



Tiefe: 349mm



Dicke 18,5mm, vorne auf 15,5mm vermindert durch eine Ausfräsung in Tiefenrichtung 34mm



Höhe: CD/Tape 117mm, Tuner 82,0mm, Verstärker 142,0mm



Furnierung: Aussen, oben, unten, hinten und vorn. Die Seite zum Gerät ist mattschwarz lackiert. Das Furnier ist klarlackiert.



Schrauben-Bohrungen als Sackloch d=13mm, Tiefe=9mm; durchgehende Bohrung 5mm (damit ein wenig Spiel da ist)



Genaue Schraubenpositionen

Tuner: vorderes Loch 75mm von Holzvorderkante, 26mm von Holzunterkante; hinteres Loch 220mm weiter hinten

Cass/CD: vorderes Loch 75mm von Holzvorderkante, 26mm von Holzunterkante; hinteres Loch 220mm weiter hinten

Verstärker:

vorderes oberes Loch 75mm von Holzvorderkante, 115mm von Holzunterkante;

vorderes unteres Loch 74mm von Holzvorderkante, 30mm von Holzunterkante; hinteres Loch 220mm weiter hinten





Schrauben: M4 bzw Blechtreibschraube 3,9mm





Viele Grüße,

Flo
flo
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Frankfurt am Main
Beiträge: 33
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 16.08.2012 - 00:02 Uhr  ·  #22
Zwischenstand Projekt Holzseitenteile im Eigenbau

Schrauben sind besorgt. Quelle: SAM Screws and More Gmbh via ebay

Größen:

M4x20 Inbus Linsenkopf schwarz V2A

3,9x19 Blechschrauben schwarz V2A

Unterlegscheiben 4,2 M4 schwarz V2A

Passen perfekt!



Holz

Spanplatte mit Echtholz-Zebranofurnier ist zugesägt für Verstärker, CD, Tuner und Tape. Ausreichend Echtholz-Furnierstreifen liegen bereit und müssen zugeschnitten und aufgeleimt werden. Bohrungen sind auszumessen und heruzustellen, ebenso die Ausfräsungen (erst nach dem Anleimen des Randfurniers)



Ich mache Fotos und poste die später hier.
flo
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Frankfurt am Main
Beiträge: 33
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 05.10.2012 - 00:11 Uhr  ·  #23
Hallo,



hier kommt der Baubericht:



1. Zusägen der Platten

Vor dem Zusägen guckt man sinnvollerweise schon mal, ob auf der furnierten Spanplatte größere Fehler im Furnier sind, markiert diese und sägt drumherum (d.h. lässt ggf schmale Streifen aus.)

Die furnierten Spanplatte entsprechend der oben genannten Maße zusägen, dabei beachten, 2mm weniger zuzuschneiden, da ja an die Sägekanten noch jeweils Furnier mit Dicke 1mm kommt.



Die zugesägten Platten ab jetzt vorsichtig behandeln, nicht runterwerfen oder flach über den Tisch ziehen: Kratzer oder abgebrochene Kanten sind nicht schön. Am besten immer auf eine alte Decke oder ein Handtuch legen.



Die scharfen Sägekanten einmal mit 80er Schleifpapier abziehen (nicht verrunden!, nur den scharfen Grat und Fasern abschleifen)



2. Rand anleimen

Furnierstreifen mit ca. 4mm Überlänge und Überbreite zuschneiden. Achtung: die Maserung neigt zum Ausreissen, daher mit ganz scharfem Messer oder Schere zuschneiden. Lieber mehr Zugabe lassen, als Ausrisse riskieren.

Jeweils einen Streifen vollflächig dünn mit Holzleim einstreichen und auf die Kante auflegen (mit Überstand nach allen Seiten).



http://s1.directupload.net/file/d/3034/yywygy7w_jpg.htm

Über die ganze Länge gleichmäßig mindestens 45 Minuten mit Zwingen anpressen - mit Beilagholz (alter Holzklotz)!

http://s14.directupload.net/file/d/3034/wgbu22ay_jpg.htm

Zwischen Klotz und Furnier einen Streifen Speckpapier (Träger von Aufkleberpapier), damit etwaig durchtretender Klebstoff nicht das Beilagholz anklebt.

http://s14.directupload.net/file/d/3034/ouk7y2mg_jpg.htm

Wenn durchgetrocknet, ausspannen und mit dem scharfen Messer die überstehenden Teile abtrennen, danach leicht abschleifen. Die Kanten, die an die noch unbeleimten Kanten anschließen, scharfkantig lassen, da muss ja noch Furnier dran, und das geht nicht auf eine verrundete Kante.

http://s14.directupload.net/file/d/3034/mwduz4c9_jpg.htm

Ich habe immer erst die kurzen Seiten und dann die langen Seiten angeleimt. Das Ganze dauerte recht lange, da ich nur wenige Zwingen hatte und immer nur 1 Seite machen konnte (4 Geräte => 8 Holzteile => 32 Kanten => 2 Wochen Arbeit, jeweils abends immer 2-3 Stück gemacht)

http://s14.directupload.net/file/d/3034/xrzdaa2x_jpg.htm



3. Auswahl der Seiten

Die "schönen" Seiten aussuchen (Fläche und Vorder-/Oberkante) und den Falz mit Filzstift markieren (die Stelle, die weggefräst wird).



4. Löcher nach Massangaben bohren. Dazu eine Ständerbohrmaschine nutzen, sonst geht es/wird es schief. Erst die d=13mm Sacklöcher bohren (9-10mm tief) und dann die 5mm Löcher durchbohren. Kanten verschleifen (13mm-Seite) bzw ansenken (5mm-Seite). Am Besten neue, scharfe Bohrer nutzen und nicht die vergnaddelten aus der Werkstattschublade, die reißen nur das Furnier kaputt.

http://s14.directupload.net/file/d/3034/cgzzo4hw_jpg.htm



5. Falz fräsen

Auf der Fräsmaschine den Falz fräsen (3mm x 34mm). Das geht nur mit einem guten Tischfräser beim Schreiner. "Hochkant auf der Kreissäge" ist KEINE gute Idee! Fliegt einem ins Gesicht und/oder wird schief.

http://s1.directupload.net/file/d/3034/5h7c7u4o_jpg.htm



6. Feinschliff

Wenn alles fertig ist, alle Kanten ganz leicht verrunden und dann alle 6 Flächen fein schleifen, bis sie ganz glatt sind. Am Ende einmal ganz leicht anfeuchten, dann stellen sich lose Fasern hoch und können auch noch abgeschliffen werden.



7. Lackieren

Das habe ich machen lassen. Alternativ mit Treppenlack o.Ä. selbst machen. Lackieren, trocknen lassen, anschleifen, lackieren, . bis es gut aussieht.
flo
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Frankfurt am Main
Beiträge: 33
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 17.11.2012 - 19:55 Uhr  ·  #24
Finale:



die Teile im lackierten Zustand

http://s7.directupload.net/file/d/3077/gl3mdttz_jpg.htm



Detail der Bohrungen und des Falzes:

http://s7.directupload.net/file/d/3077/563m5f5g_jpg.htm



Anmontiert:

http://s14.directupload.net/file/d/3077/udspv9en_jpg.htm



Die Bohrlöcher sind durch den Blitz so hell geworden. Fällt bei normaler Beleuchtung nicht auf, dass da die Spanplatte "natur" zu sehen ist.



leider fehlt immer noch ein INTEGRA CD Player. Die Seitenteile liegen aber schon bereit.



Fazit: schönes Projekt. Sieht toll aus. Sogar die Ehefrau ist vom "neuen" Look der Anlage begeistert.[img]
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 56
Dabei seit: 08 / 2010
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 19.11.2012 - 13:14 Uhr  ·  #25
@ flo: tolle arbeit, sieht klasse aus.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 65
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Onkyo Holzwangen # Panel

 · 
Gepostet: 30.11.2012 - 23:06 Uhr  ·  #26
Sieht super aus. 😉

Frischt die schwarzen Komponenten vom triesten Dasein erheblich auf.



LG,

Flo
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.